ZS: Sonderheft TEXT.Kritische Beiträge: "Typographie und Literatur"

Rainer Falk's picture

Sonderheft TEXT.Kritische Beiträge

Typographie und Literatur, hrsg. von Rainer Falk und Thomas Rahn

 

Inhalt:

 

Ausweitung der Interpretationszone. Zur Einführung 1-11

 

Typographische Dispositive

Sven Limbeck: Funktionale Ästhetik. Zur Typographie des Missale romanum von 1570 15-33

Rainer Falk: Das typographische Dispositiv des Dramas: Konvention – Varianz – Interpretation 34-50

Markus Polzer: Der Glaube an die Schrift. Die Editionen des Buches Mormon, ihr bibeltypographischer Diskurs und das Streben nach Wahrhaftigkeit 51-71

 

Spielräume im typographischen System

Bernhard Veitenheimer: Synästhetik des Bedeutens. Zur Semantik der Typographie bei Johann Georg Hamann 75-103

Thomas Nehrlich: Typographie als Bedeutungsträger bei Kleist 105-129

Björn Märtin: Gedenken im Druck. Das Gedenkbuch für Maximin als medientechnischer Wendepunkt im Werk Stefan Georges 131-153

Rolf Bulang: Die "Bremer Presse Bücher" als Konkurrenz zu den "Geist-Büchern" des George-Kreises. Eine literaturhistorische Skizze 155-164

Thomas Rahn: "WUNDERLICHE DINGE STEHN". Schriftwahl und Schrift-Bilder in den frühen Drucken von Rilkes Buch der Bilder 165-196

Markus Bauer: Der philosophische Typograph: Walter Benjamin 197

 

Postmoderne Sondertypographie(n)

Martin Endres: Der Ausdruck des Anzeichens. Die typographische Dimension der Drucktexte Jacques Derridas 223-238

Laura Basten: "Struggle of word-design against word-syntax". Zu den gesetzten Fassungen von Raymond Federmans DOUBLE OR NOTHING und dem Problem der typographischen Übersetzung 239-268

Bernhard Metz: Vom Aufschreibe- zum Satzsystem: Computergestützte Textverarbeitung und Druckvorstufe bei John Barth, Renaud Camus, Mark Z. Danielewski, Umberto Eco, Max Goldt, Jeanette Winterson und einigen anderen 269-288

Brigitte Obermayr: Dmitrij Prigovs Eugen Onegin (Evgenij Onegin). Thesen zur Ökonomie desSamizdat 287-301

 

Editionstypographie

Ulrich Joost: "Als müßte ich es mir übersetzen" (II). Die Transliterierung der deutschen Schrift und Fraktur-Drucktype in moderne Antiqua 305-333

Gerrit Brüning: Fraktur oder Antiqua? Typographie und Zeichentreue als editorisches Problem 335-348

Rüdiger Nutt-Kofoth: Typographie als Informationssystem. Zum Layout der neugermanistischen Edition 349-368

Friedrich Forssman, zusammen mit Thomas Rahn: Gemäßigte Mimesis. Spielräume und Grenzen einer eklektischen Editionstypographie 369-386

 

Anhang

Typographie und Literatur – Auswahlbibliographie 389-404

Personenregister 405-410

 


Diese Ankündigung wurde von H-GERMANISTIK [Constanze Baum] betreut – editorial-germanistik@mail.h-net.msu.edu