ANK: Erstes Text+ FAIR February Meetup – Wissenschaftliche Editionen und die FAIR-Prinzipien, online (01.02. – 22.02.2023)

Frederike Neuber's picture

In der Task Area Editions des NFDI-Konsortiums Text+, das sich text- und sprachbasierten Daten aus den verschiedensten Disziplinen (u. a. Literaturwissenschaft, Sprachwissenschaft, Geschichtswissenschaft, Philosophie) widmet, wird das Know-how digital und interdisziplinär arbeitender Wissenschaftler:innen mit dem Ziel gebündelt, die Forschungsdateninfrastruktur für digitale Editionen zu verbessern.

Im FAIR February widmet sich Text+ einen Monat lang wöchentlich in einer virtuellen Veranstaltung den vier FAIR-Prinzipien Findability, Accessibility, Interoperability und Reusability, die sich mit ihrer Veröffentlichung 2016 im Scientific Data[1] zu Leitprinzipien innerhalb der Digital Humanities etabliert haben.[2]

Mit der virtuellen Veranstaltungsreihe wenden wir uns an Forschende und Mitarbeitende von laufenden oder geplanten Editionsprojekten, analog wie digital, und an Interessierte aus den Digital Humanities, um über die FAIR-Prinzipien und ihre Anwendung im Kontext wissenschaftlicher Editionen zu diskutieren:

  • Was bedeuten die einzelnen Prinzipien ganz konkret für Editionen?
  • Welche Unklarheiten und Lücken gibt es?
  • An welcher Stelle bedarf es einer Ausdifferenzierung?

Erste Gesprächsimpulse geben Expert:innen verschiedener Fachbereiche aus technischer, editionswissenschaftlicher und bibliothekarischer Sicht.

Programm der Veranstaltung

1. Februar 2023: F wie Findability

Zeit: 14.00–16.30 Uhr
 Impulse:
 Findbarkeit – Swantje Dogunke (Thüringische Universitäts- und Landesbibliothek)
 Persistenz – Thomas Stäcker (Universitäts- und Landesbibliothek Darmstadt)

8. Februar 2023: A wie Accessibility

Zeit: 14.00–16.30 Uhr
 Impulse:
 Daten- vs. Präsentationsschicht – Markus Schnöpf (Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften)
 Barrierefreiheit – Susanne Peschke / Marie-Luise Schütt (Universität Hamburg)

15. Februar 2023: I wie Interoperability

Zeit: 14.00–16.30 Uhr
 Impulse:
 Wissensgraphen – Renat Shigapov (Universitätsbibliothek Mannheim)
 Multimedialität – Marjam Trautmann (Akademie der Wissenschaften und der Literatur | Mainz)

22. Februar 2023 R wie Reusability

Zeit: 14.00–16.30 Uhr
 Impulse:
 Rechtliche Schranken und CC-Lizenzen – Eckhart Arnold (Bayerische Akademie der Wissenschaften)
 Datendokumentation – Marina Lemaire (Universität Trier)

 

Über den folgenden Link können Sie sich zur Teilnahme anmelden: https://events.gwdg.de/e/fair_february_2023

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und die gemeinsame Diskussion!

Die Task Area „Editions“ von Text+

Organisationsteam:

  • Dr. Philipp Hegel (Technische Universität Darmstadt)
  • Dr. Sandra König (Leopoldina - Nationale Akademie der Wissenschaften)
  • Karoline Lemke (Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften)
  • Harald Lordick (Salomon Ludwig Steinheim-Institut für deutsch-jüdische Geschichte)
  • Dr. Frederike Neuber (Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften)
  • Melanie Seltmann (Universitäts- und Landesbibliothek Darmstadt)

____

Fußnoten:

[1] Wilkinson, M., Dumontier, M., Aalbersberg, I. et al. The FAIR Guiding Principles for scientific data management and stewardship. Sci Data 3, 160018 (2016). https://doi.org/10.1038/sdata.2016.18

[2] Bspw. in den DFG Leitlinien zur Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis, siehe https://www.dfg.de/download/pdf/foerderung/rechtliche_rahmenbedingungen/gute_wissenschaftliche_praxis/kodex_gwp.pdf


Redaktion: Constanze Baum – Lukas Büsse – Mark-Georg Dehrmann – Nils Gelker – Markus Malo – Alexander Nebrig – Johannes Schmidt

Diese Ankündigung wurde von H-GERMANISTIK [Nils Gelker] betreut – editorial-germanistik@mail.h-net.msu.edu