CFP: „Schauplätze - Schauspiele“, University of Cape Town (16.09.2016)

Stephan Mühr's picture

C A L L   F O R   P A P E R S

für die

2 8.  T A G U N G   D E S   S A G V

an der

University of Cape Town

 

10. – 12. April 2017

 

Anreisetag: Sonntag, 9. April

 

T a g u n g s t h e m a

„Schauplätze - Schauspiele“

 

Das Thema ist bewusst weit gefasst, denn ein Schauplatz ist ein „Ort, auf den sich Blicke richten“, aber auch ein Ort der Handlung, auf dem sich ein Schauspiel (eine Theater-/Szene) vollziehen kann. Beiden Begriffen werden unterschiedliche, bisweilen auch  überlappende Bedeutungen zugeordnet. Sie beziehen sich auch immer auf denjenigen, der schaut: den Schaulustigen, dessen Aufmerksamkeit oder (An-)Teilnahme durch einen Anblick, einen Vorgang oder einen Ort geweckt werden. Welche (neuen) Bedeutungen können im 21. Jahrhundert Schauplätzen und Schauspielen (wieder / noch) zugemessen werden?

 

Beitragsvorschläge u.a. aus dem Bereich der (interkulturellen) Literaturwissenschaft, der Film-, Theater-, und Medienwissenschaft und dem DaF-Bereich (z.B. Darstellendes Spiel) sind willkommen.

 

Eine Sektion der Tagung wird explizit folgendem Thema gewidmet: Schauplatz Afrika in der deutschsprachigen Kinder- und Jugendliteratur. Beiträge für diese Sektion (bitte bei der Anmeldung deutlich kennzeichnen) sollen sich damit auseinandersetzen, inwiefern deutsch­sprachige Literatur für Kinder- und Jugendliche (vor allem seit 2000) noch einem Afrika-Mythos oder einer kolonialen Stereotypisierung verhaftet ist, welche Formen der Fremdwahrnehmungen den Texten zugrunde liegen, in welchem Maße sie auf aktuelle Ereignisse in afrikanischen Ländern rekurrieren, wie Protagonisten mit Herausforderungen umgehen und welche Lösungen sie bieten.

 

Postgraduierte Studierende werden aufgefordert ihre Arbeiten als Poster zu präsentieren!

Beiträge können auf Deutsch oder Englisch gehalten werden.

Anmeldung eines Referats (Dauer: 20 Minuten), Workshops (Dauer: 80 Minuten) oder einer Posterpräsentation mit kurzer Zusammenfassung (maximal 300 Wörter) mit Angaben zu Person und Institution sowie E-Mail-Adresse bitte

bis zum 16. September 2016

an das Sekretariat des SAGV, Prof. Stephan Mühr, stephan.muehr@up.ac.za

 

Einzelheiten zur Tagung werden den ReferentInnen mit der Vortragsannahme mitgeteilt.

Stets aktuelle Informationen zur Tagung finden Sie auf unserer Website:

http://www.sagv.org.za/tagungen.htm

Categories: CFP