ANK: Genre. Gender. Lektüren. Ein Kolloquium für Claudia Liebrand, Köln (09.12.2022)

Alina Boy's picture

Genre. Gender. Lektüren. Ein Kolloquium für Claudia Liebrand

Anlässlich des Geburtstags von Claudia Liebrand veranstalten wir am 9. Dezember 2022 ein Festkolloquium zum Thema "Genre. Gender. Lektüren". Mit Bezug zu den Forschungsschwerpunkten von Claudia Liebrand fokussieren die Vorträge literatur- und kulturwissenschaftliche Lektüren von Text und Film im Hinblick auf Gender- und Genre-Fragen. Interessierte sind herzlich eingeladen, eine vorherige Anmeldung ist nicht notwendig.

 

9. Dezember 2022

Universität zu Köln, Tagungsraum im Neuen Seminargebäude

 

Programm

12:30 Uhr:    Begrüßung und Einführung

                     Grußwort von Torsten Hahn (Köln)

12:45 Uhr:    Frauke Berndt (Zürich): Gegen Don Juan: Karoline von Günderrodes Ballade

13:45 Uhr:    Achim Geisenhanslüke (Frankfurt): Alkaios oder Sappho? Hölderlins Thränen

14:45 Uhr:     Kaffeepause

15:15 Uhr:    Anja Lemke (Köln): Zwischen Buch und Akten. Realismus im Reflexionsmedium Roman am Beispiel von Raabes Die Akten des Vogelsangs (1896)

16:15 Uhr:    Annette Keck (München): „Herwarth, ich habe meine medizinische Arbeit gedichtet“: Zum Verhältnis von Liebesbrief und Autorschaft mit Else Lasker-Schülers Briefen nach Norwegen

17:15 Uhr:     Kaffeepause

17:30 Uhr:    Lutz Ellrich (Köln): Chantal Akermans Couch in New York oder die Komik der Psychoanalyse

18:30 Uhr:     Abschluss

 

Organisation: Alina Boy, Vanessa Höving, Irmtraud Hnilica und Thomas Wortmann

 

________________________________________________________________________________________________________________

Redaktion: Constanze Baum – Lukas Büsse – Mark-Georg Dehrmann – Nils Gelker – Markus Malo – Alexander Nebrig – Johannes Schmidt

Diese Ankündigung wurde von H-GERMANISTIK [Mark-Georg Dehrmann] betreut – editorial-germanistik@mail.h-net.msu.edu

Categories: Announcement