Discussions

MA: „Theorien und Praktiken professionellen Schreibens“, Köln (15.07.2019)

Seit dem Sommersemester 2018 bietet das Institut für deutsche Sprache und Literatur I der Universität zu Köln den 1-Fach-Master „Theorien und Praktiken professionellen Schreibens“ an. Die Bewerbung ist zu jedem Semester möglich, der aktuelle Bewerbungsschluss für den Studienbeginn im Wintersemester 2019/20 ist der 15. Juli 2019.

JOB: Assistenzprofessur (Tenure Track) in Neuerer deutscher Literaturwissenschaft und Komparatistik, Universität Genf (15.09.2019)

H-Net Job Guide: https://www.h-net.org/jobs/job_display.php?id=58654

 

Die Philosophische Fakultät der Universität Genf schreibt die folgende Stelle aus:

ASSISTENZPROFESSUR (TENURE TRACK)

In Neuerer deutscher Literaturwissenschaft und Komparatistik

KONF: »ein neues, geradezu unerhörtes büchlein«. symposium zum 40. jahrestag der veröffentlichung von peter-paul zahls die glücklichen, dortmund (28.06.2019)

freitag, 28.06.2019 | 14 bis 17 uhr

 

»ein neues, geradezu unerhörtes büchlein«

symposium zum 40. jahrestag der veröffentlichung

von peter-paul zahls die glücklichen

 

mit beiträgen von lutz eisel, tobias lachmann, ralf-dieter lange, jürgen

link, kape sachau, hasan sahin, ralf schnell, martin vialon, ppz u. a.

 

literaturhaus dortmund | neuer graben 78 | 44139 dortmund

 

JOB: Junior Professorship for “Cultures of Knowledge”, Humboldt University, Berlin (17.7.2019)

H-Net Job guide: https://www.h-net.org/jobs/job_display.php?id=58647

 

Humboldt University, Berlin

The Faculty of Humanities and Social Sciences, Department of Cultural History and Theory, invites applications for a

Junior Professorship for Cultures of Knowledge”

CFP: KörperZeiten: Darstellungen ‚anderen‘ Zeiterlebens in Literatur und Comic, Berlin (25. - 27. Juni 2020)

 

CFP: KörperZeiten: Darstellungen ‚anderen‘ Zeiterlebens in Literatur und Comic (Berlin, 25. - 27. Juni 2020)

 

Workshop an der Freien Universität Berlin, Donnerstag, 25. Juni bis Samstag, 27. Juni 2020

 

Pages

Subscribe to H-Germanistik: Discussions