Call for Nominations: Martin Schüwer-Publikationspreis für herausragende Comicforschung

Kalina Kupczynska's picture
Type: 
Prize
Date: 
January 1, 2021 to March 31, 2021
Subject Fields: 
American History / Studies, Cultural History / Studies, Literature, Popular Culture Studies, Women's & Gender History / Studies

FOR ENGLISH PLEASE SCROLL DOWN

Die Gesellschaft für Comicforschung (ComFor) und die AG Comicforschung der Gesellschaft für Medienwissenschaft (GfM)loben für 2021 zum dritten Mal den Martin Schüwer-Publikationspreis für herausragende Comicforschung aus. Der Preis wird seit 2019 jährlich verliehen. Er fördert den wissenschaftlichen ‚Nachwuchs‘, d.h. Wissenschaftler_innen, die, unabhängig von ihrem tatsächlichen Alter, noch keine unbefristete akademische Anstellung innehaben. Mit der Auszeichnung herausragender Veröffentlichungen aus dem Bereich der interdisziplinären Comicforschung soll der Publikationspreis zur nachhaltigen Sichtbarmachung, Förderung und Vermittlung comicbezogener Forschungsarbeit beitragen.

Der Preis ist nach dem 2013 viel zu früh verstorbenen Anglisten und Comicforscher Martin Schüwer benannt. Seine Dissertation Wie Comics erzählen (2006) hat Neuland für die narratologische Comicforschung erschlossen und ist zu einem Standardwerk der deutschsprachigen Comicforschung geworden. Mit dieser und seinen weiteren Arbeiten zu Comics sowie zur Didaktik der englischsprachigen Literatur hat Martin Schüwer Maßstäbe für die Exzellenz, die Zugänglichkeit und die Reichweite gesetzt, die Publikationen in unseren Fächern erreichen können. Als Comicforscher wie als Mensch zeichnete er sich durch seine interessierte und offene Art im Umgang mit anderen aus. Gemeinsam, im Austausch und im Abgleich mit anderen, wollte er sein Fach weiterbringen. Diesen Zielen widmen wir den Preis in seinem Namen.

Einreichung und Nominierungen:

Zur Nominierung angenommen werden bereits publizierte Beiträge von Artikel- oder Kapitellänge. Sie können als Artikel in Sammelbänden oder Zeitschriften, als Kapitel in längeren Monografien, aber auch als Essays und andere Textformen ähnlicher Länge erschienen sein. Die eingereichten bzw. nominierten Texte können von einem_einer oder mehreren Autor_innen verfasst worden sein. Alle Verfasser_innen dürfen zum Zeitpunkt der Nominierung noch keine unbefristete akademische Anstellung innehaben.

Beiträge, die für den Martin Schüwer-Preis 2021 nominiert werden, müssen zwischen 1. Januar 2019 und 31. Dezember 2020 in deutscher oder englischer Sprache publiziert worden sein. In Druck befindliche oder zur Publikation angenommene Texte können nicht berücksichtigt werden. Wiederholte Einreichungen sind nicht möglich. Ebenfalls ausgeschlossen sind ganze Monografien und unveröffentlichte Qualifikationsschriften. Die Herausgeber_innenschaft von Sammelbänden oder Zeitschriftenausgaben ist nicht nominierungsfähig, wohl aber einzelne Beiträge in diesen Sammlungen.

Die Nominierung umfasst den nominierten Text und eine kurze Begründung (300-500 Wörter). Selbstnominierungen sind möglich und erwünscht. Deadline für alle Einreichungen ist der 31. März 2021. Bitte senden Sie Ihre Nominierungen als ein vollständiges pdf an schuewer-preis@comicgesellschaft.de.

Preis und Preisvergabe:

Die Preisverleihung mit einem eingeladenen Vortrag des_der Preisträger_in findet im Rahmen der Jahrestagung der Gesellschaft für Comicforschung (Herbst 2021) statt. Er_sie wird ebenso als Mitglied der Jury des folgenden Jahres eingeladen und erhält außerdem die auf 500,00 € dotierte Preissumme. Zudem zahlt er_sie ein Jahr lang keinen Mitgliedsbeitrag bei der Gesellschaft für Medienwissenschaft (GfM).

ENGLISH

In 2021, the Society for Comics Studies (ComFor) and the Committee for Comics Studies at the German Society for Media Studies (GfM), will award the Martin Schüwer Publication Prize for Excellence in Comics Studiesfor the third time. Since 2019, the prize has been awarded annually. It promotesthe work of emerging scholars, i.e. researchers who, regardless of their actual age, do not yet hold a permanent academic position as tenured faculty. Honoring outstanding publications in the interdisciplinary field of comics studies, the Martin Schüwer Publication Prize aims to create more visibility for comics‐related research, promoting and communicating its importance to a wider public.  

The prize is named after the late Martin Schüwer, a scholar of English Literature and Culture who specialized in comics studies and who, very unfortunately, died at a far too early age in 2013. His dissertation Wie Comics erzählen (2006) has opened up new ground for narratological comics research and has become a standard work in German‐language comics studies. With this and his other works on comics as well as on the didactics of English literature, Martin Schüwer has set valuable standards regarding the excellence, accessibility and range that publications in our fields can achieve. Both as a comics researcher and as a person, Schüwer had a distinct way of talking to people, characterized by his open‐mindedness and a genuine interest in others. Talking to and with others, he aimed to advance comics studies. We dedicate the award to him and this very goal.

Submission and nominations: Eligible for submission are published texts that do not exceed the length of an article or book chapter. They may have appeared as articles in collective volumes or journals, as chapters in longer monographs, or as essays and other text types of similar length. The submitted/nominated texts may have been written by one or more authors. Authors are only eligible for the award if, at the time of nomination, they did not yet hold a permanent job position within academia.

Papers nominated for the Martin Schüwer Prize 2021 must have been published between January 1, 2019 and December 31, 2020, in either German or English. Texts that are still forthcoming or only accepted for publication cannot be considered. Papers can only be submitted once. Entire monographs as well as unpublished work from dissertational research are also excluded from submission. Editors of collective volumes or journal issues cannot be nominated; however, nomination of individual contributions to these collections/issues are very welcome.

To nominate yourself or others, please submit the nominated text and a short explanatory statement (300‐ 500 words). Self‐nominations are possible and welcome. The deadline for all submissions is March 31, 2021. Please send your nomination as a single pdf to schuewer‐preis@comicgesellschaft.de.

Prize and award ceremony: The award ceremony will take place during the annual conference of the Society for Comics Studies (autumn 2021). The awardee will be asked to give a lecture and introduce their research during the conference. They will also be invited to serve as a member of the jury in the following year and will receive a prize money of 500.00 €. In addition, the German Society for Media Studies (GfM) will free them from any membership fee for one year.

Contact Info: 

Gesellschaft für Comicforschung (ComFor)

AG Comicforschung (bei der Gesellschaft für Medienwissenschaft)