Jahrbuch der Gesellschaft für Kinder- und Jugendliteraturforschung 2018 | Thema 1968 – Yearbook of the German Children’s Literature Research Society 2018

Caroline Roeder's picture
Type: 
Journal
Date: 
December 10, 2018
Location: 
Germany
Subject Fields: 
Literature, Women's & Gender History / Studies, Cultural History / Studies, Popular Culture Studies

Jahrbuch der Gesellschaft für Kinder- und Jugendliteraturforschung (GKJF) 2018 / Yearbook of the German Children’s Literature Research Society 2018 now online

 

The second volume of the Jahrbuch der Gesellschaft für Kinder- und Jugendliteraturforschung(GKJF)/ Yearbook of the German Children’s Literature Research Society is now online: http://www.gkjf.de/publikationen/jahrbuch-2018-open-access/Its focus is on "1968"

Contributions in German or English on this thematic focus are augmented by ones with a theoretical or historical focal point, and an extensive section with book reviews completes the 200-page issue.

 

Fifty years after this ‘paradigmatic’ caesura, the second volume of the Yearbook brings the cipher "68" into focus to discuss historical and contemporary dimensions of this junction and to examine the manifold implications of the topic from theoretical and subject-oriented angles and in its different medial forms. It discusses these, thanks to international contributions, in a European context and reflects their significance for today’s children’s and young adult culture. It further illuminates previously explored terrain, develops new questions and critically reexamines established positions and texts.

 

Beyond this focus theme, and in line with the concept of the Yearbook, two fundamental theoretical and historical articles on questions of children’s literature and media present current research approaches and perspectives. The articles are followed by book reviews of some thirty academic titles. 

 

The articles of the Yearbook Jugendliteraturforschung are peer reviewed by members of an Advisory Board of twenty-four international experts to ensure the maintenance of the highest standards of research and transparency. The Yearbook is published as an open-access journal. Articles can be downloaded as individual PDFs at http://www.gkjf.de/publikationen/jahrbuch-2018-open-access/and a PDF of the entire volume is also available for download. 

 

The editors of the Yearbook are elected every two years at the GKJF’s annual general meeting. The current volume was edited by Prof. Ute Dettmar (Goethe-University Frankfurt/M.), Prof. Gabriele von Glasenapp (Cologne University), Prof. Emer O'Sullivan (Leuphana University Lüneburg), Prof. Caroline Roeder (PH Ludwigsburg) and Prof. Ingrid Tomkowiak (Zürich University).

 

Jahrbuch der Gesellschaft für Kinder- und Jugendliteraturforschung 2018 /Yearbook of the German Children’s Literature Research Society 2018

Edited by Ute Dettmar, Gabriele von Glasenapp, Emer O'Sullivan, Caroline Roeder, Ingrid Tomkowiak on behalf of the Children’s Literature Research Society in Germany and German-speaking Switzerland in cooperation with the Austrian Children’s Literature Research Society. 

ISBN 978-3-00-058338-4 

ISSN 2568-4477       

http://www.gkjf.de/publikationen/jahrbuch-2018-open-access/
Graphic design: Simone Fischer, Berlin.

 

Deutsche Fassung

Die zweite Ausgabe des Jahrbuchs der Gesellschaft r Kinder- und Jugendliteraturforschung ist online! http://www.gkjf.de/publikationen/jahrbuch-2018-open-access/

Im Mittelpunkt dieser Ausgabe steht das Thema 1968

Neben dieser Schwerpunktsetzung erweitern Fachbeiträge zu Theorie und Geschichte der Kinder- und Jugendliteraturforschung sowie ein umfänglicher Rezensionsteil zu aktueller Fachliteratur die 200 Seiten starke Ausgabe. 

 

50 Jahre nach der ‚paradigmatischen‘ Zäsur 1968 nimmt der zweite Jahrgang des Jahrbuchs der Gesellschaft für Kinder- und Jugendliteraturforschung 2018 die Chiffre ’68 in den Blick, um historische wie gegenwärtige Dimensionen dieser Schnittstelle zu diskutieren. 

Die Aufsätze greifen die vielfältigen Implikationen dieses Themenkomplexes sowohl aus theoretischer wie gegenstandsorientierter Perspektive in seinen unterschiedlichen medialen Gestaltungsformen auf, stellen sie, dank der internationalen Beiträge, in europäische Kontexte und reflektieren ihre Bedeutung für die heutige Kinder- und Jugendkultur. Dabei wird erforschtes Terrain weiter ausgeleuchtet, werden neue Fragestellungen entwickelt sowie bekannte Positionen und Texte einer kritischen Re-Lektüre unterzogen. 

 

Entsprechend der Konzeption des Jahrbuchs stehen über das Schwerpunktthema hinaus grundlegende kinder- und jugendmediale Fragestellungen aus historischer wie theoretischer Perspektive im Fokus. Zwei weitere Beiträge stellen aktuelle Forschungszugänge und -perspektiven vor. Rezensionen zur Fachliteratur schließen sich den zehn Beiträgen an. Insgesamt konnten 30 Titel gesichtet und besprochen werden. 

 

Die Beiträge des Jahrbuchs der GKJF werden von einem internationalen wissenschaftlichen Beirat bestehend aus 24 Fachkolleg*innen begutachtet; das Jahrbuch erscheint als ein für alle zugängliches Online-Periodikum (Open Access).Die Beiträge stehen jeweils als Einzel-PDF unter http://www.gkjf.de/publikationen/jahrbuch-2018-open-access/zur Verfügung; zudem steht ein Gesamt-PDF in einer high- und low-Auflösung zum Down­load bereit.

 

Die Herausgeber*innen des Jahrbuchs werden turnusmäßig von den Mitgliedern der Gesellschaft für Kinder- und Jugendliteraturforschung gewählt. Die vorliegende Ausgabe wird herausgegeben von Prof. Dr. Ute Dettmar (Goethe-Universität Frankfurt/M.), Prof. Dr. Gabriele von Glasenapp (Universität zu Köln), Prof. Dr. Emer O'Sullivan (Leuphana Universität Lüne­burg), Prof. Dr. Caroline Roeder (PH Ludwigsburg) und Prof. Dr. Ingrid Tomkowiak (Universität Zürich)

 

Jahrbuch der Gesellschaft für Kinder- und Jugendliteraturforschung 2018

Herausgegeben von Ute Dettmar, Gabriele von Glasenapp, Emer O'Sullivan, Caroline Roeder, Ingrid Tomkowiak für die Gesellschaft für Kinder- und Jugendliteraturforschung in Deutschland und der deutschsprachi­gen Schweiz, in Zusammenarbeit mit der Österrei­chischen Gesellschaft für Kinder- und Jugendliteraturforschung

ISBN 978-3-00-058338-4 

ISSN 2568-4477      

 http://www.gkjf.de/publikationen/jahrbuch-2018-open-access/

 Gestaltungskonzeption und Gesamtgestaltung: Simone Fischer, Berlin.

Contact Info: 

Prof. Dr. Caroline Roeder

Prodekanin für Forschung

Pädagogische Hochschule Ludwigsburg 

Reuteallee 46

71634 Ludwigsburg

Contact Email: