CfP: „Slawisch-deutsche Begegnungen in Literatur, Sprache und Kultur“ 27. - 28. Oktober 2017, Osijek, Kroatien

Stephanie Jug's picture
Type: 
Call for Papers
Date: 
October 27, 2017 to October 28, 2017
Location: 
Croatia
Subject Fields: 
European History / Studies, Humanities, Languages, Linguistics, Literature

„Slawisch-deutsche Begegnungen in Literatur, Sprache und Kultur“ 27. - 28. Oktober 2017, Osijek, Kroatien

2. interdisziplinäre Tagung der Abteilung für deutsche Sprache und Literatur der Fakultät für Geistes- und Sozialwissenschaften der Josip-Juraj-Strossmayer-Universität Osijek, Kroatien und des Neophilologischen Instituts, Fachbereich Germanistik der Pädagogischen Universität, Kraków, Polen

Die zweite interdisziplinäre Tagung „Slawisch-deutsche Begegnungen in Literatur, Sprache und Kultur“ stützt sich auf die Idee der ersten Tagung, die 2016 in Krakau, Polen, stattgefunden hat, und führt diese weiter. Das fast nicht zu überblickende Themenfeld der slawisch-deutschen Beziehungen stellt eine große Aufgabe dar, weil seine systematische Erforschung gewiss ein Netzwerk an Wissenschaftlern und Fachleuten voraussetzt. In diesem Sinne möchte der Organisationsausschuss im Jahre 2017 Wissenschaftler und Fachleute aus verschiedenen Disziplinen und Forschungsgebieten willkommen heißen, diesmal jedoch in der slawonischen Metropole Osijek, die reich an Zeugnissen zu geschichtlich bedingten deutsch-slawischen Begegnungen ist. Neben schon etablierten oder jungen Wissenschaftlern und Fachleuten begrüßen die Organisatoren auch Anmeldungen von Doktoranden und Studierenden aller Studienrichtungen, für die auch besondere Sektionen geplant sind.

Unter den Adjektiven deutsch und slawisch ist die weiteste Definition zu verstehen, die verschiedenste Einwirkungen zwischen Sprachen, Kulturen und ihren verschiedenen Ausprägungen umfasst. Das Thema der Konferenz ist breit angelegt und die einzelnen Themenvorschläge sollen nur als Orientierungsansätze dienen, worüber hinaus interdisziplinäre Themen überaus willkommen sind. Vorgeschlagene Themenbereiche:

Literaturwissenschaft

Intertextuelle und interkulturelle Bezüge zwischen deutscher und slawischer Literatur

Rezeption des jeweiligen literarischen Kanons in deutschsprachigen und slawischen Ländern

Deutschsprachige Literatur von Autoren mit slawischem Migrationshintergrund

Regionale deutschsprachige Literatur in slawischen Ländern

Kontakte in Theorie und literarischer Praxis deutscher und slawischer Autoren

Gemeinsame Muster, Strukturen und Leitbilder in Werken deutscher und slawischer Autoren

Europäisches Ost-West-Gefälle in der slawischen und deutschen Literatur

Gegenseitige Fremd- und Selbstbilder in deutscher und slawischer Literatur    

Multikulturelle literarische Situationen als Verbindungs- oder Distanzierungspunkte zwischen deutschen und slawischen Kulturen/Identitäten

Sprachwissenschaft und Angewandte Sprachwissenschaft

Kontrastive Analyse der deutschen Sprache und slawischen Sprachen

Deutsche Sprache und slawische Sprachen im Lichte der kognitiven Linguistik

Deutsche Sprache und slawische Sprachen im Lichte der Kontaktlinguistik

Deutsche Sprache und slawische Sprachen im Lichte der Fremdsprachendidaktik

Deutsch-slawische Sprachkontakte in diachroner Perspektive

Translatologische Problemstellen

Einfluss der Internationalismen

Korpuslinguistische Untersuchungen

Textlinguistische Untersuchungen

Computerlinguistische Untersuchungen

Psycholinguistische Untersuchungen

Erwerb der deutschen Sprache und der slawischen Sprachen (Erwerb der Erst- oder Zweitsprache)

Zwei- und Mehrsprachigkeit

Kulturwissenschaft

Deutsch-slawische Kontakte in Medien

Deutsch-slawische Kontakte in der Geschichte

Deutsch-slawische Kontakte in der Philosophie

Deutsch-slawische Kontakte in Theaterwissenschaft und -praxis

Deutsch-slawische Kontakte im Lichte der Migrationsproblematik

Konferenzsprachen: Deutsch und Englisch

TagungsortFakultät für Geistes- und Sozialwissenschaften der J.-J.-Strossmayer-Universität in Osijek, Kroatien

Die Anmeldung erfolgt über ein Anmeldeformular. Die Länge des Abstracts ist auf 300 Wörter beschränkt. Das Anmeldeformular ist unter dem folgenden Link zu finden: https://goo.gl/forms/eB0K7gEUTOEZQGYw2

Anmeldefrist1. März 2017. Die Bestätigung über die Annahme der Anmeldung erfolgt bis zum 1. Mai 2017.

Konferenzbeitrag: 400 HRK. Der ermäßigte Konferenzbeitrag für Studierende beträgt 200 HRK und für Zuhörer 100 HRK. Die Transport- und Übernachtungskosten können leider nicht übernommen werden. Es wird jedoch ein detailliertes Angebot der Transport- und Übernachtungsmöglichkeiten vorbereitet, sodass alle Teilnehmer rechtzeitig einen Überblick über die preisgünstigen Optionen erhalten werden. Im Konferenzbeitrag sind Konferenzmaterialien, ein gemeinsames Abendessen und ein zusätzliches kulturelles Angebot enthalten. Die Einzahlung des Konferenzbeitrags erfolgt bis zum 30. Juli 2017 in HRK (Kroatische Kuna). Der entsprechende Betrag soll an folgende Bankverbindung überwiesen werden: Filozofski fakultet Osijek, Lorenza Jägera 9, 31000 Osijek, Kroatien/Hrvatska, IBAN: HR8423600001102484368, BIC: ZABAHR2X, Verwendungszweck: SDB-Name und Nachname (des Teilnehmers/in). Wenn eine Überweisung der Konferenzgebühren aus technischen Gründen nicht möglich ist, sollen die Organisatoren darüber benachrichtigt werden. In Absprache mit den Organisatoren wird ein personalisierter Zahlungsauftrag vorbereitet, den die Teilnehmer bei der Registrierung erhalten und mit dem an den entsprechenden Zahlungsstellen der Konferenzbeitrag vor Ort überwiesen werden kann. Ein Verzicht auf die Teilnahme nach dem 1. September 2017 verpflichtet auf die Einzahlung des vollen Konferenzbetrags entsprechend der Anmeldung.

Eine Veröffentlichung der Beiträge ist geplant.

Für alle weiteren Fragen wenden Sie sich an

Univ.-Doz. Dr. Melita Aleksa Varga: melita.aleksa@gmail.commaleksa@ffos.hr oder

Dr. Stephanie Jug: stephanie.jug@gmail.comsjug@ffos.hr.

 

„Slavic-German Encounters in Literature, Language and Culture“ 27 – 28 October 2017 in Osijek, Croatia

2nd interdisciplinary conference organized by the Department of German Language and Literature at the Faculty of Humanities and Social Sciences, Josip Juraj Strossmayer University Osijek, Croatia and the Neophilological Institute, German Department at the Pedagogical University of Kraków, Poland

The second interdisciplinary conference „Slavic-German Encounters in Literature, Language and Culture” intends to continue research that was initiated at the first interdisciplinary conference in September 2016 in Cracow, Poland. The conference covers a vast topic which requires systematic research and setting up a network of researchers and experts. Thus, the Organizing committee of the 2017 conference would like to invite researchers and experts from different disciplines and research areas to attend the conference in Osijek, which, in itself, represents a place of abundant Slavic-German cultural encounters. Apart from established or young scientists and experts, the organizers invite doctoral candidates and students of all areas of study to submit proposals to be presented at a special student section.

The adjectives German and Slavic are to be understood in their broadest sense encompassing all types of mutual influence between languages and cultures and their different manifestations. The conference theme offers a comprehensive field for the researchers to reflect on. The topics may cover, but are not limited to, the following:

Literature

Intertextual and intercultural ties between German and Slavic literatures

Reception of respective literary canon in German and Slavic countries

German literature by authors with Slavic (migration) background

Regional German literature in Slavic countries

Contacts in theory and literary practice between German and Slavic authors

Mutual patterns, structures, motifs and images in works by German and Slavic authors

European East-West relations in Slavic and German literature

Mutual images of the Self and of the Other in German and Slavic literature

Multicultural literary settings as points of encounter or alienation between German and Slavic cultures/identities

Linguistics and applied linguistics

Contrastive analysis of German and Slavic languages

German and Slavic languages in light of cognitive linguistics

German and Slavic languages in light of contact linguistics

German and Slavic languages in light of foreign language teaching

German-Slavic language encounters in diachronic perspective   

Translatological issues

Influence of internationalisms

Research in corpus linguistics

Research in text linguistics

Research in computer linguistics

Research in psycholinguistics

Acquisition of German and Slavic languages (first or second language acquisition)

Bi- and multilingualism

Cultural studies

German-Slavic contacts in the media

German-Slavic contacts in history

German-Slavic contacts in philosophy

German-Slavic contacts in theatre (including theory and practice)

German-Slavic contacts in light of migration issues

The working languages of the conference are German and English.

Venue: Faculty of Humanities and Social Sciences at the J. J. Strossmayer University of Osijek, Croatia

Abstracts no longer than 300 words are to be submitted using the application form on the following link: https://goo.gl/forms/eB0K7gEUTOEZQGYw2

Application deadline: 1 March 2017. Notifications of acceptance will be sent by 1 May 2017 at the latest.

Conference fee: 400 HRK. The conference fee for students is 200 HRK, for non-presenting attendees 100 HRK. Unfortunately, travel and accommodation costs cannot be covered by the organizers and are not included in the conference fee. However, detailed information about transportation and accommodation offers will be provided to all participants in a timely manner, so that a good overview of favourable options will be available. The conference fee includes conference materials, a dinner for all participants and additional social events. The conference fee is to be paid by 30 July 2017 at the latest in HRK (Croatian kuna). The amount should be transferred to the following account: Filozofski fakultet Osijek, Lorenza Jägera 9, 31000 Osijek, Croatia/Hrvatska, IBAN: HR8423600001102484368, BIC: ZABAHR2X, Reference: SDB-Name Surname of participant. If the transfer of the conference fee cannot be completed due to technical reasons, the organizers should be informed. In agreement with the organizers a personalized payment order will be provided at registration to be used to transfer the conference fee at payment agencies in Osijek. No refunds of conference fees will be given for cancellations of participation made after 1 September 2017.

The deadline for submission of conference papers to be published will be announced at a later date. The accepted papers will be published in the conference proceedings.

Contacts for further information:

Assistant Prof. Melita Aleksa Varga, PhD: melita.aleksa@gmail.com; maleksa@ffos.hr or

Stephanie Jug, PhD, Postdoc: stephanie.jug@gmail.com; sjug@ffos.hr.

Organisationsausschuss / Organizing committee:

Univ.-Doz. Dr. Melita Aleksa Varga - Vorsitzende

Dr. Stephanie Jug - Sekretärin

Dr. Aleksandra Bednarowska

Ao.Prof. Dr. Vesna Bagarić Medve

Univ.-Doz. Dr. Sanja Cimer

Univ.-Doz. Dr. Tihomir Engler

Univ.-Doz. Dr. Ivana Jozić

Univ.-Doz. Dr. Leonard Pon

Dr. Sonja Novak

Dr. NinočkaTruck-Biljan

Silvija Berkec

Snježana Babić

Ana Keglević

Ivana Šarić Šokčević

Adrian Ramabaja, DAAD-Lektor

Theresia Töglhofer, ÖAD-Lektorin