CFA: Wissenschaftliche/r MitarbeiterIn, Deutschsprachige-jüdische Literatur, Alpen-Adria-Universität Klagenfurt (German required)

Martina Mampieri's picture

Im Rahmen des Dreiländerprojekts (D-A-CH) Deutschsprachig-jüdische Literatur vom Zeitalter der Aufklärung bis zur Gegenwart – Neue Forschungszugänge in Paradigmen ist am Institut für Germanistik der Universität Klagenfurt (Österreich) die Stelle einer/eines wissenschaftlichen Mitarbeitenden auf Praedoc-Stufe im Bereich deutschsprachig-jüdischen Literatur zu besetzen.


Die Stelle ist auf 24 Monate befristet, Ausmaß der Anstellung im Projekt I-4177: 65% (19,5 Wstd. Projektarbeit + 6,5 Std. Arbeit am Dissertationsprojekt/Woche)
Arbeitsbeginn ist frühestens der 1. September bzw. (realistischer) der 1. Oktober 2020.
Arbeitsort ist Klagenfurt.

Entlohnung: gemäß Personalkostensatz des FWF (2020) für Praedoc-Mitarbeiter*innen.

 

Aufgabengebiet: 

Sie unterstützen die in Klagenfurt ansässige Projektleitung, halten Kontakt zum nationalen Forschungspartner (Centrum für jüdische Studien, Univ. Graz) und arbeiten vorwiegend an dem Handbuchprojekt des D-A-CH-Forschungsverbundes Deutschsprachig-jüdische Literatur von der Aufklärung bis zur Gegenwart. Neue Forschungszugänge in Paradigmen(insbes. zum HB: Orte und Räume) sowie an der Ausgestaltung der digitalen Forschungsplattform mit.

 

Voraussetzungen: 

  • Abgeschlossenes Master- oder Diplom-Studium der Germanistik, Komparatistik, Jüdischer Studien oder Geschichte (mit erkennbarem Akzent auf Fragestellungen im Umfeld von jüdischen Kultur- und/oder Literaturstudien); 
  • Interesse an einem Dissertationsvorhaben im Bereich der deutschsprachig-jüdischen Literaturstudien (auch in komparatist. Perspektive)
  • Sehr gute Deutschkenntnisse (C 1/C2), gute Englisch-Kenntnisse

Erwünscht: 

  • Bereitschaft, sich auf Quellenarbeit einzulassen und ein allenfalls begonnenes Dissertationsvorhaben auch an der Universität Klagenfurt formal mit zu verankern bzw. aus dem Themenfeld des Projekts zu beginnen
  • Erste Erfahrungen im facheinschlägigen wissenschaftlichen Publizieren
  • Teamfähigkeit 
  • Bereitschaft, mindestens ein Drittel der Arbeitszeit am Standort präsent zu sein

 

Aussagekräftige Bewerbungen sind bis zum 31.7. 2020 zu richten an: 

Prof. Dr. Primus-Heinz Kucher, Inst. für Germanistik, Univ. Klagenfurt, Universitätsstr. 65, A-9020 (elektronisch wie postalisch) unter Angabe der Verfügbarkeit für ein Hearing bis Ende August 2020 sowie der üblichen Unterlagen (CV, Dissertations-Vorhaben, Verzeichnis von Publikations- u.a. Tätigkeiten). Beigefügte Referenzen sind erwünscht, aber nicht unabdingbar