TOC: Current Issue of Medaon No. 30 (2022), vol. 16 is online

Mathias Berek's picture

Dear Ladies and Gentlemen, dear colleagues,

30 issues and 500 authors. We are pleased to present the current issue of our online-journal „Medaon – Magazin für jüdisches Leben in Forschung und Bildung” to you today and thank everyone who has contributed to Medaon over the past fifteen years. You'll find the table of contents below and at https://www.medaon.de/en/editions/most-recent-edition/

The current edition has two aims: one the one hand, we want to critically reflect on changes in the field in the past 15 years. This inludes the career possibilities of young scholars, the funding landscape and study possibilities as well as thematic and methodological changes. On the other hand, we want to grant those who regard themselves as ‘emerging’ scholars the possibility to contribute to designing this issue in a special way, be that through a reflection on one’s own situation or by presenting ongoing research projects. We wish you an interesting read and look forward to your feedback and ideas for further interesting and also unusual topics.
We warmly welcome proposals for academic articles (double-blind peer reviewed), source descriptions, short essays or reports from the realms of education. All information on the publication prodecure can be found on our website (www.medaon.de).

As an online journal Medaon offers open access to all its articles. Since 2007, Medaon has been published semi-annually every spring and autumn. The journal is issued by HATiKVA e.V. (Dresden, www.hatikva.de).

Editorial Office of Medaon
June 2022

 

*TOC Issue 16 (2022), 30*

Editorial

Focus: Jüdische Geschichte. Aktuelle Forschungsperspektiven auf das Fach.

Articles

Michael Brenner
Jüdische Studien in Deutschland: Eine persönliche Zeitreise

David Jünger
Ohne Grenzen – (Deutsch-)Jüdische Geschichte transnational


Education

Larissa Bothe
Bildungsarbeit zur jüdischen Geschichte und Kultur in Sachsen. Ein Rückblick auf die letzten 30 Jahre

Daniel Ristau
Eine Virtuelle Plattform Jüdisches Leben in Sachsen – Schlussfolgerungen zur aktuellen Diskussion um ein Jüdisches Museum für Sachsen


Miscellaneous

Benet Lehmann
Wer darf jüdische Geschichte schreiben? Neue Positionen von Nachwuchswissenschaftler:innen

Luisa Banki
Vorstellung des DFG-Netzwerks 3G. Positionen der dritten Generation nach Zweitem
Weltkrieg und Shoah in Literatur und Künsten der Gegenwart

Kathrin Schwarz
Adressat unbekannt? Über Social Media und Adressbücher als Hilfsmittel und Quelle

Frank Ohlhoff
Deutsch-jüdische Emigrantinnen und Emigranten in ihrem Verhältnis zur Bundesrepublik.
Eine Masterarbeit in Zeiten von COVID-19 und Digitalisierung

Lennard Schmidt, Marc Seul, Luisa Gärtner
Gesellschaftskritische Antisemitismusforschung unter prekären Bedingungen – Heraus-
forderungen des Wissenschaftsbetriebs aus der Perspektive einer Nachwuchsinitiative

Stephanie Billib und Tessa Bouwman
Historisch-politische Bildung mit Hashtags
Gedenkstätten und Social Media


Outside the Special Topic:

Miscellaneous

Yaara Keren
Biographien jüdischer Frauen: Lea Goldberg (1911–1970)
Johannes Praetorius-Rhein/ Lea Wohl von Haselberg
Einblendungen. Teil 5: Überlieferungen

Reviews
Lorenz Peiffer
Yuval Rubovitch: Mit Sportgeist gegen die Entrechtung. Die Geschichte des jüdischen
Sportvereins Bar Kochba Leipzig

Benjamin Männel
Hans-Joachim Hahn und Olaf Kistenmacher (Hg.): Beschreibungsversuche der
Judenfeindschaft II. Antisemitismus in Text und Bild – zwischen Kritik, Reflexion und
Ambivalenz.

Sascha Feuchert
Asher D. Biemann, Richard I. Cohen, Sarah E. Wobick-Segev: Spiritual Homelands: The
Cultural Experience of Exile, Place and Displacement among Jews and Others

Gabriele Kohlbauer-Fritz
Tim Corbett: Die Grabstätten meiner Väter. Die jüdischen Friedhöfe in Wien.

Rebecca Denz
Almut Laufer: Land, Dorf, Kehilla, ""Landjudentum"" in der deutschen und deutsch-jüdischen Erzählliteratur bis 1918

Rotraud Ries
Stefan Litt: Jüdische Fürsprache. Quellen aus Gemeindeprotokollbüchern (pinkasim) des
aschkenasischen Kulturraums 1586–1808

Marc Seul/Initiative Interdisziplinäre Antisemitismusforschung Trier
Marc Grimm und Stefan Müller (Hg.): Bildung gegen Antisemitismus. Spannungsfelder der
Aufklärung

Katrin Kogman-Appel
Naomi Feuchtwanger, Naomi: Thy Father’s Instruction, Reading the Nuremberg Miscellany as Jewish Cultural History

Categories: TOC