CfP: „Die Ursprünge der österreichischen Diplomatie in Mazedonien – anlässlich des Österreichischen EU-Vorsitzes“

Timothy Olin's picture

Aufruf für die Einreichung der Beiträge:

Internationales Symposium
Die Ursprünge der österreichischen Diplomatie in Mazedonien – anlässlich des Österreichischen EU-Vorsitzes

Herbst/Winter 2018 in Bitola, Rep. Mazedonien

Die Botschaft der Rep. Österreich in Skopje, das HK der Rep. Österreich in Bitola, die Universität St. Kliment Ohridski Bitola, das Institut für Nationalgeschichte, National- und Universitäts- bibliothek St. Kliment Ohridski Bitola, der Mazedonische Wissenschaftsverband Bitola, laden Sie ein, mit Ihren wissenschaftlichen Arbeiten am internationalen Symposium zum Thema: „Die Ursprünge der österreichischen Diplomatie in Mazedonien mit Schwerpunkt auf das österreichisch–ungarische Konsulat in Bitola/Monastir 1851 -1919teilzunehmen.

Das Symposium wird in Bitola im Herbst/Winter 2018 stattfinden. Wir laden alle Wissenschaftler und Forscher ein, ihre Erkenntnisse, Ideen zu den Themen (Geschichte, Recht, Politik, internationale Beziehung, Soziologie, Anthropologie, Medien und Kommunikationen, Architektur, Archäologie, Mode, Wirtschaft, wirtschaftliche Beziehungen, Kunst- u. Musikwissenschaft, Bibliothekswesen, Linguistik, Literatur uwm.) zu teilen.

Einreichung der wissenschaftlichen Zusammenfassung: bis zum 1. Oktober 2017 (max. 250 Wörter)

Mitteilung über Aufnahme: bis zum 1. Dezember 2017
Einreichung der gesamten wissenschaftlichen Arbeit: bis zum 1. Mai 2018 (3.000 bis 6.000 Wörter)

Die wissenschaftlichen Zusammenfassungen und die gesamten wissenschaftlichen Arbeiten werden an die folgende E-Mail Adresse versandt: ilieva.valentina@yahoo.at.
Für alle weiteren Fragen können Sie Fr. Dr. Valentina Ilieva kontaktieren: 076395041
Die aufgenommenen Beiträge, werden in einem wissenschaftlichen Werk, welches am Tag des Symposiums vorgestellt wird, publiziert.