Wir freuen uns, dass Sie sich für H-GERMANISTIK interessieren. H-Germanistik dient zum Austausch von fachwissenschaftlichen Informationen zur deutschsprachigen Literatur vom Mittelalter bis zur Gegenwart, einschließlich der Didaktik und Sprachwissenschaft sowie angrenzender komparatistischer, kulturwissenschaftlicher und interkultureller Gebiete mit germanistischem Bezug. Wir stellen Informationen aus den Bereichen Calls for Papers, Konferenzankündigungen, Stellenangebote, Stipendien und Vieles mehr auf diesen Seiten zur Verfügung.

Für unsere Nutzer steht ein umfangreiches Menü in deutscher Sprache zur Verfügung. Erfahren Sie mehr über uns oder darüber, wie Sie sich in das Netzwerk eintragen, auf welche Weise Sie von Neuigkeiten erfahren oder eine Ankündigung auf H-Germanistik veröffentlichen können.

Bitte beachten Sie: H-Germanistik unterstützt zurzeit nicht die Funktionen "Reviews", "Links" und "Blogs".

 

 

 

Aktuelle Diskussionen

MA: Masterstudiengang Kulturpoetik der Literatur und Medien, Münster (15.07.2017)

Im Zentrum des Profilmasterstudiengangs Kulturpoetik der Literatur und Medien steht die Vermittlung literatur-, kultur- und medienwissenschaftlicher Kernkompetenzen aus den Bereichen der Poetik, der Texttheorie und der Filmanalyse, auf deren Grundlage die nicht zuletzt im Zeichen einer wirkungsmächtigen Globalkultur und ihrer Teilkulturen immer stärker nachgefragte Fähigkeit zur Analyse kultureller Repräsentationen ermöglicht wird.

JOB: Lehraufträge für Deutsch als Fremdsprache, Berlin (25.06.2017)

Bard College Berlin, a Liberal Arts University, sucht zwei Dozenten/Dozentinnen für Deutschkurse, die auf den sechs Niveaustufen (A1-C2) des GeR (Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen) basieren. Die Vergütung pro Kurs für das 14-wöchige Semester à drei 90-minütigen Unterrichtseinheiten pro Woche beträgt 3.500.- EUR. Das Herbstsemester beginnt am 04. September und endet am 21. Dezember 2017.

STIP: Two BASF Bursaries for the MA in Anglo-German Cultural Relations, Queen Mary University of London (19.06.2017)

School of Languages, Linguistics and Film

MA in Anglo-German Cultural Relations

 

The Department of German at Queen Mary University of London is pleased to announce the availability of two remaining bursaries for its Masters programme Anglo-German Cultural Relations 2017/18 entry. The bursaries, provided by BASF (Ludwigshafen/GERMANY) will cover full-time fees for home (UK) and EU students.

 

ANK: Workshop 'Lesbarkeit von Helden', Tübingen (04.08. – 05.08.2017)

Die Lesbarkeit von Helden.

Fragen zur Existenz einer ‚Helden-Semiotik‘

Heldenfiguren sind wandelnde Zeichenkomplexe – diese These steht im Zentrum des interdisziplinären Workshops. Von Prozessen des Erkennens über visuelle und/oder akustische Daten über Insignien, die die memoria von Heldentaten aufrechterhalten, bis hin zum manipulativen Umgang mit kommunikativen Codes sind Zeichen wesentliche Bestandteile von Heldenfiguren und ihrer Lebenswelt.

KONF: Internationale Studiengänge in den Geistes- und Kulturwissenschaften: Chancen, Perspektiven, Herausforderungen, Mainz (29.06. – 30.06.2017)

Internationales Symposium vom 29.-30. Juni 2017 an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

"Internationale Studiengänge in den Geistes- und Kulturwissenschaften: Chancen, Perspektiven, Herausforderungen"

Die Tagung widmet sich jenen Aspekten, die für die Internationalisierung der Lehre gerade in den Geistes- und Kulturwissenschaften von besonderer Relevanz sind. Die Schwerpunkte liegen auf folgenden drei Themenfeldern:

Pages