Wir freuen uns, dass Sie sich für H-GERMANISTIK interessieren. H-Germanistik dient zum Austausch von fachwissenschaftlichen Informationen zur deutschsprachigen Literatur vom Mittelalter bis zur Gegenwart, einschließlich der Didaktik und Sprachwissenschaft sowie angrenzender komparatistischer, kulturwissenschaftlicher und interkultureller Gebiete mit germanistischem Bezug. Wir stellen Informationen aus den Bereichen Calls for Papers, Konferenzankündigungen, Stellenangebote, Stipendien und Vieles mehr auf diesen Seiten zur Verfügung.

Für unsere Nutzer steht ein umfangreiches Menü in deutscher Sprache zur Verfügung. Erfahren Sie mehr über uns oder darüber, wie Sie sich in das Netzwerk eintragen, auf welche Weise Sie von Neuigkeiten erfahren oder eine Ankündigung auf H-Germanistik veröffentlichen können.

Bitte beachten Sie: H-Germanistik unterstützt zurzeit nicht die Funktionen "Reviews", "Links" und "Blogs".

 

 

 

Aktuelle Diskussionen

KONF: Thomas Harlans Täterliteratur, Literaturforum im Brecht-Haus, Berlin (26.01. – 27.01.2023)

Do 26.01.Fr 27.01. Thomas Harlans Täterliteratur

Vorträge, Lesungen, Diskussionen im Literaturforum im Brecht-Haus, Berlin (Donnerstag mit Livestream unter: https://www.youtube.com/channel/UC-bwA6oonJHTp-f4--QQ20g)

ANK: [Programmänderung] Restprogramm Vortragsreihe „Literatur und Krieg“, Dortmund (18.01. – 01.02.2023)

Entgegen dem in öffentlichen Debatten geäußerten Vorwurf sind die Literatur-, Kultur- und Medienwissenschaft dem Krieg gegenüber nie naiv gewesen. Ganz im Gegenteil besitzen sie ein ebenso weitreichendes wie differenziertes Wissen darüber, was Kriegszustände bedeuten. Die Dortmunder Vortragsreihe „Literatur und Krieg“ macht es sich daher zur Aufgabe, dieses kulturelle Archiv punktuell und exemplarisch zu befragen.

CFP: [Deadline extended] Avantgarden im Spannungsfeld von Gender im deutschsprachigen Raum von 1945 bis heute: Soziabilitäten, Ästhetiken, Erinnerungsprozesse, Lyon (31.03.2023)

*** English version below ***

 

Call for papers:

 

Avantgarden im Spannungsfeld von Gender im deutschsprachigen Raum von 1945 bis heute:

Soziabilitäten, Ästhetiken, Erinnerungsprozesse

 

Université Lyon 3 Jean Moulin - Lyon, 12.-14. Oktober 2023

Internationale Tagung

 

JOB: Wiss. Mit­ar­bei­ter*in (d/m/w) - Post­Doc - Ent­gelt­gruppe E13 TV-L Ber­li­ner Hoch­schu­len - 2. Qua­li­fi­zie­rungs­phase (zur Habi­li­ta­tion), Technische Universität Berlin (27.01.2023)

H-Net Job Guide: https://www.h-net.org/jobs/job_display.php?id=64887

 

TU Berlin - Fakul­tät I - Insti­tut für Phi­lo­so­phie, Lite­ra­tur-, Wis­sen­schafts- & Tech­nik­ge­schichte / FG Lite­ra­tur­wis­sen­schaft

Wiss. Mit­ar­bei­ter*in (d/m/w) - Post­Doc - Ent­gelt­gruppe E13 TV-L Ber­li­ner Hoch­schu­len - 2. Qua­li­fi­zie­rungs­phase (zur Habi­li­ta­tion)

Teil­zeit­be­schäf­ti­gung ist ggf. mög­lich

Pages