Wir freuen uns, dass Sie sich für H-GERMANISTIK interessieren. H-Germanistik dient zum Austausch von fachwissenschaftlichen Informationen zur deutschsprachigen Literatur vom Mittelalter bis zur Gegenwart, einschließlich der Didaktik und Sprachwissenschaft sowie angrenzender komparatistischer, kulturwissenschaftlicher und interkultureller Gebiete mit germanistischem Bezug. Wir stellen Informationen aus den Bereichen Calls for Papers, Konferenzankündigungen, Stellenangebote, Stipendien und Vieles mehr auf diesen Seiten zur Verfügung.

Für unsere Nutzer steht ein umfangreiches Menü in deutscher Sprache zur Verfügung. Erfahren Sie mehr über uns oder darüber, wie Sie sich in das Netzwerk eintragen, auf welche Weise Sie von Neuigkeiten erfahren oder eine Ankündigung auf H-Germanistik veröffentlichen können.

Bitte beachten Sie: H-Germanistik unterstützt zurzeit nicht die Funktionen "Reviews", "Links" und "Blogs".

 

 

 

Aktuelle Diskussionen

CFP: Transmediale Poetologie und Ästhetik bei Josef Winkler (12.03.2018)

Internationales Kolloquium 18.-20. Oktober 2018, Alpen-Adria-Universität Klagenfurt, Musil-Institut

2018 wird Josef Winkler, der fraglos zu den Großen der deutschsprachigen Literatur zählt, 65 Jahre alt. Im Laufe des Jahres erfassen wir hier, im Musil-Institut/Kärntner Literaturarchiv, erstmals seinen faszinierenden Vorlass und präsentieren ihn in einer Ausstellung. Zwei gewich­tige Anlässe, um Bilanz zu ziehen und danach zu fragen, wie Autor und Werk wurden. Und um dies in einen größeren Kontext zu stellen – den des Schreibprozesses, der Performanz, der Transmedialität.

CFP: "Textpraxis. Digitales Journal für Philologie" sucht Beiträge für die Ausgaben #17 (2.2018) und #18 (1.2019)

For English version please see below

Textpraxis. Digitales Journal für Philologie sucht für die Ausgaben #17 (2.2018) und #18 (1.2019) Aufsätze zu literatur- und kulturwissenschaftlichen Themenfeldern. Z.B.:

CFP: Smartphone-basierte Interaktion im Spannungsfeld von Anonymität, Öffentlichkeit und Privatheit, Duisburg-Essen (01.04.2018)

Symposium "Smartphone-basierte Interaktion im Spannungsfeld von Anonymität, Öffentlichkeit und Privatheit" bei dem GAL-Jubiläumskongress (11.-14. September 2018, Universität Duisburg-Essen)

Organisatorinnen: Dr. Katharina König (Münster), Dr. Florence Oloff (Basel)

ANK: Women in German Best Article Prize, Call for Submissions (15.4.2018)

Announcement:

Women in German Best Article Prize 

Women in German invites nominations for our Best Article Prize. The purpose of this award is to recognize excellent research and scholarship in the field of feminist German studies. The prize is conferred annually and was awarded for the first time in 2004. The author of the article selected will receive a $500 cash award and a certificate of recognition. 

Eligibility

KONF: Schulprogramme Höherer Lehranstalten - Interdisziplinäre Perspektiven auf eine wiederentdeckte bildungs- und kulturwissenschaftliche Quellengattung, Schloss Rauischholzhausen, (1.-3.2.2018)

Schulprogramme Höherer Lehranstalten – Interdisziplinäre Perspektiven auf eine wiederentdeckte bildungs- und kulturwissenschaftliche Quellengattung.

Internationales DFG-Symposion auf Schloss Rauischholzhausen, 01.–03. Februar 2018

Tagungsleitung: Dr. Norman Ächtler

in Verbindung mit der Universitätsbibliothek Gießen

 

CFP: The Aesthetics of the Fragment in Anglo-German Literary Modernism / Die Ästhetik des Fragments in der literarischen Moderne (britisch-deutscher Kontext), London (20.2.2018)

Call for Papers

Workshop on:
The Aesthetics of the Fragment in Anglo-German Literary Modernism
1st June 2018, 9am to 6pm
Queen Mary University of London

Organizer: Dr. Kaltërina Latifi, Visiting Research Fellow at the Centre for Anglo-German Cultural Relations (CAGCR)

KONF: "Aufführung und Edition". 17. internationale Tagung der Arbeitsgemeinschaft für germanistische Edition, Frankfurt am Main (14.-17.2.2018)

Aufführung und Edition

17. internationale Tagung der Arbeitsgemeinschaft für germanistische Edition

Goethe-Universität Frankfurt am Main

14.-17. Februar 2018

 

Leitung:

Prof. Dr. Thomas Betzwieser

Goethe-Universität Frankfurt a.M.

FB09 Sprach- und Kulturwissenschaften

Institut für Musikwissenschaft

 

 

Mittwoch, 14.2.2018

Eröffnung

Casino, Renate von Metzler-Saal

Pages