Wir freuen uns, dass Sie sich für H-GERMANISTIK interessieren. H-Germanistik dient zum Austausch von fachwissenschaftlichen Informationen zur deutschsprachigen Literatur vom Mittelalter bis zur Gegenwart, einschließlich der Didaktik und Sprachwissenschaft sowie angrenzender komparatistischer, kulturwissenschaftlicher und interkultureller Gebiete mit germanistischem Bezug. Wir stellen Informationen aus den Bereichen Calls for Papers, Konferenzankündigungen, Stellenangebote, Stipendien und Vieles mehr auf diesen Seiten zur Verfügung.

Für unsere Nutzer steht ein umfangreiches Menü in deutscher Sprache zur Verfügung. Erfahren Sie mehr über uns oder darüber, wie Sie sich in das Netzwerk eintragen, auf welche Weise Sie von Neuigkeiten erfahren oder eine Ankündigung auf H-Germanistik veröffentlichen können.

Bitte beachten Sie: H-Germanistik unterstützt zurzeit nicht die Funktionen "Reviews", "Links" und "Blogs".

 

 

 

Aktuelle Diskussionen

KONF: „Non-Persons". Grenzen des Humanen und des Humanitären in Literatur, Kultur und Medien, Augsburg (14.-15.07.2017)

Interdisziplinärer Workshop

Non-Persons: Grenzen des Humanen und des Humanitären in Literatur, Kultur und Medien

14.-15. Juli 2017, Universität Augsburg, Gebäude D, Raum 1088

KONF: 12. Studientag "Literatur und Wissenschaftsgeschichte", Berlin (14.07.2017)

Einladung zum 12. Studientag »Literatur und Wissenschaftsgeschichte«

Freitag, 14. Juli 2017, MPI für Wissenschaftsgeschichte, Boltzmannstr. 22, 14195 Berlin

Das Institut für Deutsche und Niederländische Philologie und die Friedrich-Schlegel-Graduiertenschule der Freien Universität Berlin laden in Kooperation mit dem Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte zu einem Blockseminar für NachwuchswissenschaftlerInnen ein, die auf dem Gebiet Literature and Science arbeiten.

CFP: Texturen zwischen Tradition und Freundschaft. Schreibweisen und Argumentationsstrukturen bei Jacques Derrida, Kiel (31.08.2017)

CfP: Texturen zwischen Tradition und Freundschaft: Schreibweisen und Argumentationsstrukturen bei Jacques Derrida.

Organisation: Dr. Yvonne Al-Taie, Dr. Katharina Peetz, Prof. Dr. Daniel Bogner

Workshop, Kiel, 4.–6. Juli 2018

 

Jacques Derridas Texte sind immer Lektüren, sie nehmen ihren Ausgangspunkt bei anderen Texten, lesen diese aufmerksam, befragen sie, konfrontieren sie miteinander, spüren ihren Denkbewegungen geduldsam nach.

JOB: Lehrauftrag für Deutsch als Fremdsprache, National University of Ireland, Galway (10.07.2017)

Lehrauftrag für Deutsch als Fremdsprache 

Am German Department der National University of Ireland, Galway, ist  für das akademische Jahr 2017/18 (September 2017-April 2018) ein Lehrauftrag für Deutsch als Fremdsprache  zu vergeben (12-14 Wochenstunden).  Das Lehrdeputat umfasst Unterricht auf den Niveaustufen A2-C1.
Beginn: 1. September 2017
Vergütung: Je nach Unterrichtsdeputat ca. €2400-2800.

Voraussetzungen:

• Studienabschluss in DaF oder Germanistik

•Lehrerfahrung in DaF, möglichst im Hochschulbereich

KONF: Literatur im Ausnahmezustand. Kolloquium zum Werk von Kathrin Röggla, Bamberg (20.07. – 22.07.2017)

Literatur im Ausnahmezustand. Internationales Forschungskolloquium im Rahmen der Bamberger Poetikprofessur mit Kathrin Röggla

Donnerstag, 20.07.2017, 20.00 Uhr (Eröffnung)

Freitag, 21.07.2017, 08.45 - 20.00 Uhr

Samstag, 22.07.2017, 09.00 - 13.00 Uhr

 

Pages