Wir freuen uns, dass Sie sich für H-GERMANISTIK interessieren. H-Germanistik dient zum Austausch von fachwissenschaftlichen Informationen zur deutschsprachigen Literatur vom Mittelalter bis zur Gegenwart, einschließlich der Didaktik und Sprachwissenschaft sowie angrenzender komparatistischer, kulturwissenschaftlicher und interkultureller Gebiete mit germanistischem Bezug. Wir stellen Informationen aus den Bereichen Calls for Papers, Konferenzankündigungen, Stellenangebote, Stipendien und Vieles mehr auf diesen Seiten zur Verfügung.

Für unsere Nutzer steht ein umfangreiches Menü in deutscher Sprache zur Verfügung. Erfahren Sie mehr über uns oder darüber, wie Sie sich in das Netzwerk eintragen, auf welche Weise Sie von Neuigkeiten erfahren oder eine Ankündigung auf H-Germanistik veröffentlichen können.

Bitte beachten Sie: H-Germanistik unterstützt zurzeit nicht die Funktionen "Reviews", "Links" und "Blogs".

 

 

 

Aktuelle Diskussionen

ANK: WORKSHOP: Mare Nostrum. Negotiating European Values and Norms in the Mediterranean/ Verhandlungen europäischer Werte und Normen im Mittelmeer, Dubrovnik, Kroatien (15.07.2017)

Please scroll down for an English version!

-----

Graduate Course am Inter University Centre Dubrovnik (Kroatien)

4. bis 8. September 2017

 

Mare Nostrum. Verhandlungen europäischer Werte und Normen im Mittelmeer

 

Kursdirektoren:

Florian Kläger, Universität Bayreuth, Deutschland

Alfred Sproede, Universität Münster, Deutschland

Martina Wagner-Egelhaaf, Universität Münster, Deutschland

Tomislav Zelić, Universität Zadar, Kroatien

 

Kursbeschreibung:

KONF: Corrections for: International Conference: “What’s next?!” Hype and Hope from Human Reproductive Cloning to Genome Editing, Turin (06.-07.07.2017)

July 6-7, 2017 Turin (Italy)
Department of Philosophy and Educational Sciences
The conference is funded by the Andrea von Braun Stiftung, Munich (Germany).

Organizers: Dr. Solveig Lena Hansen (University Medical Center Göttingen) & Dr. Maurizio Balistreri (Torino University)
Free of charge, registration required by June 30, 2017 at maurizio.balistreri@unito.it

ANK: MA Fortbildung Buch- und Medienpraxis, Goethe-Universität Frankfurt (01.07.2017)

Seit 1997 findet an der Goethe-Universität Frankfurt am Institut für deutsche Literatur und ihre Didaktik das Fortbildungsprogramm Buch- und Medienpraxis statt. Als Brückenschlag zwischen theoretischem Studium und Berufspraxis gedacht, bieten wir besonders qualifizierten Hochschulabsolvent/innen, die sich für die Arbeit im Kultur-, Literatur- und Medienbetrieb interessieren, ein Programm, in dessen Rahmen sie Kurse profilierter Dozent_innen aus der Branche besuchen können.

JOB: Humboldt-Universität zu Berlin, Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in - E 13 TV-L HU (13.6.2017)

H-Net Joob Guide https://www.h-net.org/jobs/job_display.php?id=55001

 

Humboldt-Universität zu Berlin, Sprach- und literaturwissenschaftliche Fakultät – Institut für deutsche Literatur

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in - E 13 TV-L HU

 

Institution Type:   College / University
Location:   Germany
Position:   Other Teaching

 

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in - E 13 TV-L HU (Teilzeitbeschäftigung ggf. möglich)

ANK: Frankfurter Poetikdozentur mit Michael Kleeberg (06.06.2017)

Frankfurter Poetikvorlesungen im Sommersemester 2017

Michael Kleeberg – BESSEREM VERSTÄNDNISS. Ein Making-of

Im Namen der Stiftungsgastdozentur für Poetik möchten wir Sie herzlich zu den Frankfurter Poetikvorlesungen einladen. Michael Kleeberg, eine der bedeutendsten Stimmen in der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur, wird ab dem 06. Juni 2017 an fünf aufeinanderfolgenden Dienstagen vor einem akademischen Publikum und einer literarisch interessierten Öffentlichkeit Einblick in sein künstlerisches Schaffen geben.

ZS: Jahrbuch zur Kultur und Literatur der Weimarer Republik, Band 18 (2017)

Der neue Band des Jahrbuchs zur Kultur und Literatur der Weimarer Republik - Band 18 · 2017 - ist erschienen.

Herausgegeben von Sabina Becker in Zusammenarbeit mit Robert Krause

Inhalt

TEXTE UND DOKUMENTE

FÉLICIE HARTLAUB
Die Traumprotokolle aus der Zeit des Ersten Weltkriegs . . . . . . . . . 9

HARALD TAUSCH
Félicie Hartlaubs Traumprotokolle aus dem Ersten Weltkrieg und
die Beschäftigung mit dem Traum im Kreis ihrer Familie . . . . . . . . 19

AUFSÄTZE

KONF: Schillers Theaterpraxis, Deutsches Literaturarchiv Marbach (29.-30.06.2017)

Schillers Theaterpraxis

Deutsches Literaturarchiv Marbach
29.–30. Juni 2017

gefördert aus Mitteln der VolkswagenStiftung

Programm

Donnerstag, 29. Juni 2017

14.00 Uhr  Peter- André Alt, Berlin / Ulrich Raulff, Marbach / Marcel Lepper, Marbach: Begrüßung

14.15 Uhr  Peter-André Alt, Berlin: Thematische Einführung

Sektion 1: Schillers Bühnenkunst

Moderation: Peter-André Alt, Berlin

14.30 Uhr  Dirk Niefanger, Erlangen: Ritualinszenierungen in Schillers Dramen

JOB: Doktorand(inn)enstelle 65% an der Universität Heidelberg (30.06.2017)

Doktorand(inn)enstelle (65%) an der Universität Heidelberg

 

Im Rahmen des von der Volkswagen Stiftung geförderten Projekts Horribilis Atheus. Der Diskurs über den Unglauben in der Frühen Neuzeit am Germanistischen Seminar der Universität Heidelberg ist ab dem 1.8. oder 1.9.2017 die Stelle

            eines Doktoranden/einer Doktorandin (TV-L 13, 65%)

zu besetzen.

CFP: NeMLA-Convention 12-15 April 2018, Panel: Seelenlandschaften (Soul Landscapes) in German Children and Youth Novels (30.09.2017)

Landscapes are a vital element in some of the most well-known German children and youth novels of the late 20th and early 21st century, e.g. Die Unendliche Geschichte(Never Ending Story) by Michael Ende, Tintenherz-Trilogie by Cornelia Funke, Die Mitte der Welt by Andreas Steinhöfel,

International Conference: “What’s next?!” Hype and Hope from Human Reproductive Cloning to Genome Editing, Turin (06.-07.07.2017)

July 6-7, 2017 Turin (Italy)
Department of Philosophy and Educational Science
The conference is funded by the Andrea von Braun Stiftung, Munich (Germany).

Organizers: Dr. Solveig Lena Hansen (University Medical Center Göttingen) & Dr. Maurizio Balistreri (Torino University)
Free of charge, registration required by June 30, 2017 at maurizio.balistreri@unito.it

Pages