Wir freuen uns, dass Sie sich für H-GERMANISTIK interessieren. H-Germanistik dient zum Austausch von fachwissenschaftlichen Informationen zur deutschsprachigen Literatur vom Mittelalter bis zur Gegenwart, einschließlich der Didaktik und Sprachwissenschaft sowie angrenzender komparatistischer, kulturwissenschaftlicher und interkultureller Gebiete mit germanistischem Bezug. Wir stellen Informationen aus den Bereichen Calls for Papers, Konferenzankündigungen, Stellenangebote, Stipendien und Vieles mehr auf diesen Seiten zur Verfügung.

Für unsere Nutzer steht ein umfangreiches Menü in deutscher Sprache zur Verfügung. Erfahren Sie mehr über uns oder darüber, wie Sie sich in das Netzwerk eintragen, auf welche Weise Sie von Neuigkeiten erfahren oder eine Ankündigung auf H-Germanistik veröffentlichen können.

Bitte beachten Sie: H-Germanistik unterstützt zurzeit nicht die Funktionen "Reviews", "Links" und "Blogs".

 

 

 

Aktuelle Diskussionen

CFP: Jewish and Queer Interactions in Central Europe and Mandatory Palestine/Israel (1870-1960), Berlin (30.06.2019)

This is a call for papers dealing with the similarities, differences, and entanglements of queer and Jewish migration experiences and their ideological and cultural dimensions, as well as antisemitic and homo-/transphobic narratives of Jewish and/or queer ‘unrootedness’. Accepted papers will be published as a collection of essays after the conference.

KONF: Jonathan M. Hess Symposium, Chapel Hill (13.-15.04.2019)

Dear Colleagues:

The Carolina Center for Jewish Studies, together with the department of Germanic and Slavic languages and literatures at the University of North Carolina, Chapel Hill, is pleased to announce the Jonathan M. Hess Symposium, Moments of Enlightenment, held in honor of the life and work of professor and scholar Jonathan Hess, and scheduled to take place in Chapel Hill, North Carolina, from April 13-15, 2019.  

CfP: The Stalingrad Myth from 1943 to the Present in a Russian-German Comparative Perspective (30.04.2019)

International Conference, Call for Papers

Date: 7-9 November 2019

Organizers: Claude Haas and Matthias Schwartz (Leibniz Center for Literary and Cultural Research, ZfL)

in cooperation with the German-Russian Museum Berlin-Karlshorst and the German War Graves Commission

Location: German-Russian Museum Berlin-Karlshorst, Berlin, Germany

Pages