Wir freuen uns, dass Sie sich für H-GERMANISTIK interessieren. H-Germanistik dient zum Austausch von fachwissenschaftlichen Informationen zur deutschsprachigen Literatur vom Mittelalter bis zur Gegenwart, einschließlich der Didaktik und Sprachwissenschaft sowie angrenzender komparatistischer, kulturwissenschaftlicher und interkultureller Gebiete mit germanistischem Bezug. Wir stellen Informationen aus den Bereichen Calls for Papers, Konferenzankündigungen, Stellenangebote, Stipendien und Vieles mehr auf diesen Seiten zur Verfügung.

Für unsere Nutzer steht ein umfangreiches Menü in deutscher Sprache zur Verfügung. Erfahren Sie mehr über uns oder darüber, wie Sie sich in das Netzwerk eintragen, auf welche Weise Sie von Neuigkeiten erfahren oder eine Ankündigung auf H-Germanistik veröffentlichen können.

Bitte beachten Sie: H-Germanistik unterstützt zurzeit nicht die Funktionen "Reviews", "Links" und "Blogs".

 

 

 

Aktuelle Diskussionen

CFP: Extended Submission Deadline: On the Move: Rethinking Migration in German- and Dutch-Speaking Contexts, Wisconsin Madison (15.06.2017)

Call for Papers Deadline Extension (June 15, 2017) - GDGSA 2017 Conference

On the Move: Rethinking Migration in German- and Dutch-Speaking Contexts

November 3­–4, 2017

Keynote Speaker: Julie K. Allen, Brigham Young University

CFP: The Voice(s) of the People? Literature and Film between Democracy and Populism, Berkeley (15.07.2017)

                       

CFP: The Voice(s) of the People?

Literature and Film between Democracy and Populism

 

Workshop at UC Berkeley, October 12–13 2017, organized by the thematic network “Literature – Knowledge – Media” (Humboldt-University Berlin) in cooperation with the Department of German at UC Berkeley

GERMAN VERSION BELOW

JOB: Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter, 19,55 Std., Institut für Nordische Philologie, Münster (16.06.2017)

Im Fachbereich 9, Institut für Nordische Philologie der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster ist für den Zeitraum 01.10.2017 -  30.09.2020 die Stelle einer / eines

wissenschaftlichen Mitarbeiters / wissenschaftlichen Mitarbeiterin
(Entgeltgruppe 13 TV-L)


mit der Hälfte der regelmäßigen Arbeitszeit (19,55 Stunden) zu besetzen.

KONF: Zwischen Trauer und Triumph. Das Jahr 1918 in der mitteleuropäischen Literatur, Karlsbad/Karlovy Vary (07.-09.06.2017)

7. – 9. Juni 2017

Karlsbad/Karlovy Vary

Das Ende des Ersten Weltkriegs wurde auf vielfache Weise in Romanen, Gedichten, Theaterstücken, Filmen und Fotografien thematisiert, die Trauer über den Untergang der Donaumonarchie ebenso wie der Triumph über die Gründung der Nachfolgestaaten. Die internationale Konferenz versammelt Literaturhistoriker aus Mittel- und Südosteuropa, die über die Darstellung und Verarbeitung des Jahres 1918 in der Literatur referieren. Es nehmen Referenten u.a. aus Tschechien, Kroatien, Slowenien, Österreich, Ungarn und Deutschland teil.

JOB: W3-Professur „Neuere Deutsche Literatur II“, Stuttgart (17.06.2017)

Dieses Stellenangebot wurde über den H-Net JobGuide bereitgestellt: https://www.h-net.org/jobs/job_display.php?id=55000

Am Institut für Literaturwissenschaft der Philosophisch-Historischen Fakultät der Universität Stuttgart ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt

die W3-Professur „Neuere Deutsche Literatur II“

zu besetzen.

JOB: Ordentliche Professur für Germanistische Mediävistik, Freiburg (25.06.2017)

Dieses Stellenangebot wurde über den H-Net JobGuide bereitgestellt: https://www.h-net.org/jobs/job_display.php?id=54997

Am Departement für Sprachen und Literaturen der Philosophischen Fakultät der Universität Freiburg/Schweiz ist die

 

Ordentliche Professur für Germanistische Mediävistik

 

zum 1. Februar 2018 wieder zu besetzen.

 

Aufgaben

JOB: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in mit 2/3-Teilzeitbeschäftigung, Humboldt Universität zu Berlin (13.06.2017)

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in mit 2/3-Teilzeitbeschäftigung, max. befristet für 6 Jahre gem. WissZeitVG - E 13 TV-L HU

 
Kennziffer
AN/104/17
 
 
Einsatzort

Sprach- und literaturwissenschaftliche Fakultät – Institut für deutsche Literatur

REZ: Neue Rezensionen - 2017/1 [rezens.tfm]

Liebe Leserin, lieber Leser,

wir freuen uns, Ihnen die aktuelle Ausgabe von [rezens.tfm], dem e-Journal für wissenschaftliche Rezensionen des tfm | Institut für Theater-, Film- und Medienwissenschaft der Universität Wien zu präsentieren!

Diesmal werden 18 Titel aus den Bereichen Theater-, Film-, Medien- und Kulturwissenschaft in [rezens.tfm] 2017/1 besprochen:

 

Pages