Wir freuen uns, dass Sie sich für H-GERMANISTIK interessieren. H-Germanistik dient zum Austausch von fachwissenschaftlichen Informationen zur deutschsprachigen Literatur vom Mittelalter bis zur Gegenwart, einschließlich der Didaktik und Sprachwissenschaft sowie angrenzender komparatistischer, kulturwissenschaftlicher und interkultureller Gebiete mit germanistischem Bezug. Wir stellen Informationen aus den Bereichen Calls for Papers, Konferenzankündigungen, Stellenangebote, Stipendien und Vieles mehr auf diesen Seiten zur Verfügung.

Für unsere Nutzer steht ein umfangreiches Menü in deutscher Sprache zur Verfügung. Erfahren Sie mehr über uns oder darüber, wie Sie sich in das Netzwerk eintragen, auf welche Weise Sie von Neuigkeiten erfahren oder eine Ankündigung auf H-Germanistik veröffentlichen können.

Bitte beachten Sie: H-Germanistik unterstützt zurzeit nicht die Funktionen "Reviews", "Links" und "Blogs".

 

 

 

Aktuelle Diskussionen

ANK: Symposium "MUSIK.THEATER. Oper als Aufführung", Wien (29.11.2018)


Die Forschungsplattform Elfriede Jelinek lädt herzlich ein!
 
Unter dem Titel
 
MUSIK.THEATER
Die Oper als Aufführung
 
veranstalten die Forschungsplattform Elfriede Jelinek und das Elfriede Jelinek-Forschungszentrum in Kooperation mit der Österreichischen Gesellschaft für Musik und dem Institut für Musikwissenschaft der Universität Wien am 29. November 2018 um 17.30 Uhr ein interdisziplinäres Symposium.

KONF: Ambivalenzen bei Georg Büchner. Jahrestagung der Georg Büchner Gesellschaft e.V., Marburg (26.10. – 27.10.2018)

 Jahrestagung der Georg Büchner Gesellschaft e.V.,

 

Programm

Freitag, 26. Oktober

15:00
Begrüßung

15:15
Mareike Schildmann (Berlin):
Idee und Affekt. Der Einsatz der "idéologie" in Büchners Drama "Danton's Tod"

16:00
Herbert Wender (Saarbrücken):
Wie zweideutig sind Georg Büchners Briefäußerungen zur revolutionären Gewalt?

16:45
Pause

17:00
Alfons Glück (Marburg):
Psychische Ambivalenz in der Lenz-Figur von Büchners Erzählung

CFP: XIV. IVG-Kongress: Sektion "Der Beitrag der kleinen Sprachen zum Fortschritt der Linguistik", Palermo (31.10.2018)

Die Internationale Vereinigung für Germanistik (IVG) richtet 2020 in Palermo ihren XIV. Kongress mit dem Thema „Wege der Germanistik in transkulturellen Perspektiven“ aus (ivg2020.unipa.it).

CFP: Transkulturelle Wechselwirkungen durch Künste und Soziales: Iranische Diaspora in Europa und darüber hinaus, Paderborn (22.12.2018)

This is a Call for Papers. Deadline: 22 December 2018.

The conference will take place from 25 to 27 June 2019 in Paderborn, Germany.

For English please scroll down.

Dies ist ein Call for Papers. Die Deadline ist am 22. Dezember 2018.

Die Konferenz findet vom 25. bis zum 27. Juni 2019 in Paderborn (Deutschland) statt.

Alle weiteren Infos nachstehend.

***

Transkulturelle Wechselwirkungen durch Künste und Soziales:

ANK: Heimat. Kulturwissenschaftliche Perspektiven auf einen problematischen Begriff, Bonn (17.10.2018-30.01.2019)

 

Interdisziplinäre Ringvorlesung
"Heimat. Kulturwissenschaftliche Perspektiven auf einen problematischen Begriff"
WiSe 2018/19, mittwochs, 18–20 Uhr, HS IX
Zentrum für Kulturwissenschaft/Cultural Studies (ZfKW)
Prof. Dr. Christoph Antweiler, Prof. Dr. Christian Moser, Prof. Dr. Karoline Noack, Jun.-Prof. Dr. Ove Sutter

Pages