Wir freuen uns, dass Sie sich für H-GERMANISTIK interessieren. H-Germanistik dient zum Austausch von fachwissenschaftlichen Informationen zur deutschsprachigen Literatur vom Mittelalter bis zur Gegenwart, einschließlich der Didaktik und Sprachwissenschaft sowie angrenzender komparatistischer, kulturwissenschaftlicher und interkultureller Gebiete mit germanistischem Bezug. Wir stellen Informationen aus den Bereichen Calls for Papers, Konferenzankündigungen, Stellenangebote, Stipendien und Vieles mehr auf diesen Seiten zur Verfügung.

Für unsere Nutzer steht ein umfangreiches Menü in deutscher Sprache zur Verfügung. Erfahren Sie mehr über uns oder darüber, wie Sie sich in das Netzwerk eintragen, auf welche Weise Sie von Neuigkeiten erfahren oder eine Ankündigung auf H-Germanistik veröffentlichen können.

Bitte beachten Sie: H-Germanistik unterstützt zurzeit nicht die Funktionen "Reviews", "Links" und "Blogs".

 

 

 

Aktuelle Diskussionen

JOB: KORREKTUR: 10 Doktorand_innenstellen im Graduiertenkolleg "Geschlecht als Erfahrung", Universität Bielefeld (15.01.2021)

Für das Interdisziplinäre Zentrum für Geschlechterforschung (IZG) suchen wir zum 1. Mai 2021 in Teilzeit zehn
Wissenschaftliche Mitarbeiter*innen (m/w/d)
(Doktorand*innen) (E13 TV-L, befristet)

Ihre Aufgaben

CFP: GSA 2021 - Seminar: Tradition and Discontinuity: The Early Modern Period as Solitary Era, Indianapolis (25.01.2021)

Type: Call for Papers

Date: September 30, 2021 to October 3, 2021

Location: Indianapolis, Indiana, United States

Subject Fields: Early Modern History and Period Studies, German History / Studies, History of Science, Medicine, and Technology, Intellectual History

Conveners:

Franz X. Fromholzer (Universität Augsburg, DE)
Oliver L. Bach (University of Pennsylvania, PA / LMU München, DE)

CFP: Call for Interviews für Kritische Ausgabe Nr. 37 (2021) – Werkgespräche mit Autor*innen, Musiker*innen, Kunst- und Kulturschaffenden (31.01.2021)

»Lauf los, Buch! Mal sehen, was die Welt aus dir macht!« So lautet der Titel eines Interviewbandes, der 2020 in der Edition Kritische Ausgabe (Verlag Dreiviertelhaus, Berlin) erschienen ist. Dieser Titel ist zugleich ein Zitat aus einem Werkgespräch, das Studierende mit der Schriftstellerin Saskia Hennig von Lange für dieses Buch geführt haben.

 

Pages