Wir freuen uns, dass Sie sich für H-GERMANISTIK interessieren. H-Germanistik dient zum Austausch von fachwissenschaftlichen Informationen zur deutschsprachigen Literatur vom Mittelalter bis zur Gegenwart, einschließlich der Didaktik und Sprachwissenschaft sowie angrenzender komparatistischer, kulturwissenschaftlicher und interkultureller Gebiete mit germanistischem Bezug. Wir stellen Informationen aus den Bereichen Calls for Papers, Konferenzankündigungen, Stellenangebote, Stipendien und Vieles mehr auf diesen Seiten zur Verfügung.

Für unsere Nutzer steht ein umfangreiches Menü in deutscher Sprache zur Verfügung. Erfahren Sie mehr über uns oder darüber, wie Sie sich in das Netzwerk eintragen, auf welche Weise Sie von Neuigkeiten erfahren oder eine Ankündigung auf H-Germanistik veröffentlichen können.

Bitte beachten Sie: H-Germanistik unterstützt zurzeit nicht die Funktionen "Reviews", "Links" und "Blogs".

 

 

 

Aktuelle Diskussionen

CFP: Fristverlängerung XIV. IVG-Kongress: Digitales Erzählen zwischen Routinisierung und Automatisierung, Palermo (15.09.2018)

​XIV. Kongress der Internationalen Vereinigung für Germanistik (IVG)"Wege der Germanistik in transkulturellen Perspektiven"
Palermo, Italien, 26. Juli bis 2. August 2020

Linguistik Sektion 25: "Digitales Erzählen zwischen Routinisierung und Automatisierung"

Sektionsleitung: Simon Meier (Berlin, Deutschland), Stefan Hauser (Zug, Schweiz), Joachim Scharloth (Tokyo, Japan)

Verlängerte Frist für die Einreichung von Abstracts: 15.09.2018

STIP: Two PhD Scholarships at the Graduate School Practices of Literature, University of Münster, Germany (30.11.2018)

–German version below –

The Graduate School Practices of Literature (GSPoL) at the University of Münster invites international students in literary studies to apply for a PhD scholarship starting on October 1, 2019. The four-year scholarships are part of the Graduate School Scholarship Programme (GSSP) funded by the German Academic Exchange Service / Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD).

CFP: Germanistentag 2019 - Panel: Zeitkonzepte in der Reiseliteratur im Kontext des modernen Tourismus, Saarbrücken (15.08.2018)

CfP: Zeitkonzepte in der Reiseliteratur im Kontext des modernen Tourismus

26. Deutscher Germanistentag an der Universität des Saarlandes „Zeit“ (Saarbrücken, 22.-25. September 2019)

Panel im Themenbereich 4: Zeit als Thema und Motiv

CFP: Annotated Bibliographies - Time and Temporality in the Asian and European Modernity (15.08.2018)

The Department of Germanic Studies, and the Department of English Literatures, EFL University, Hyderabad, India are organizing a conference on Time and Temporalities in academic collaboration with the University of Vechta in February 2019.

Pages