Wir freuen uns, dass Sie sich für H-GERMANISTIK interessieren. H-Germanistik dient zum Austausch von fachwissenschaftlichen Informationen zur deutschsprachigen Literatur vom Mittelalter bis zur Gegenwart, einschließlich der Didaktik und Sprachwissenschaft sowie angrenzender komparatistischer, kulturwissenschaftlicher und interkultureller Gebiete mit germanistischem Bezug. Wir stellen Informationen aus den Bereichen Calls for Papers, Konferenzankündigungen, Stellenangebote, Stipendien und Vieles mehr auf diesen Seiten zur Verfügung.

Für unsere Nutzer steht ein umfangreiches Menü in deutscher Sprache zur Verfügung. Erfahren Sie mehr über uns oder darüber, wie Sie sich in das Netzwerk eintragen, auf welche Weise Sie von Neuigkeiten erfahren oder eine Ankündigung auf H-Germanistik veröffentlichen können.

Bitte beachten Sie: H-Germanistik unterstützt zurzeit nicht die Funktionen "Reviews", "Links" und "Blogs".

 

 

 

Aktuelle Diskussionen

CFP: Variations 25 (2017) – Humor / humour / humour (31.12.2016)

Call for papers – Variations 25 (2017)

 

Variations ist eine komparatistische Literaturzeitschrift der Universität Zürich. Sie ist ein dreisprachiges Forum (Deutsch, Französisch, Englisch), welches den Austausch im Bereich der literaturwissenschaftlichen Fächer fördert. Jede Ausgabe versammelt literaturwissenschaftliche Artikel zu einem thematischen Schwerpunkt. Weiter werden literarische Texte sowie Bilder oder Zeichnungen publiziert. Rezensionen von Neuerscheinungen beschliessen das Heft.

CFP: Nach bestem Wissen...? Interdisziplinäre Zugänge zu einem allgegenwärtigen Problem, Erlangen (31.03.2017)

Wissen ist uns selbstverständlich geworden: Das Wissen über Fakten prägt unsere Debatten, genauso treffen wir unsere Handlungsentscheidungen auf der Basis der Informationen,

KONF: Das Fiktionsparadox im Kontext aktueller Emotionstheorien, Göttingen (11.11. - 12.11.2016)

Workshop: „Das Fiktionsparadox im Kontext aktueller Emotionstheorien“

11. und 12. November 2016

GSGG (Friedländer Weg 2, 37085 Göttingen)

Programm

Freitag, 11. Nov.

14.00-14.15 Eva-Maria Konrad, Thomas Petraschka, Christiana Werner: Begrüßung

14.15-15.15 Thomas Petraschka: „Allgemeine Einführung“; Eva-Maria Konrad: „Furcht und Mitleid – und was sonst?“

15.30-16.30 Ingrid Vendrell Ferran: „Fiktionale Gefühle und ihre kognitive Funktion“

KONF: Tagung „(Off) The Beaten Track? Normierungen und Kanonisierungen des Reisens“ an der Universität Koblenz-Landau, Campus Koblenz (09.11. - 11.11.2016)

Programm

Mittwoch, 9. November (Raum F 313)

13.00 Uhr Ankunft

13.30 Uhr Begrüßung

14.00 Uhr Dr. Daniela Fuhrmann (Zürich): ‚Pauschalreisen‘ im Spätmittelalter? Konrad von Grünembergs Pilgerfahrt ins Heilige Land

14.45 Uhr PD Dr. Ulrike Stamm (Berlin): Der Orientreisebericht von Frauen: Verhandlungen von Normen und Normierung

15:30 Uhr Pause

16.00 Uhr Maria Hinzmann, M.A. (Wuppertal): Das Topische des Atopischen: Indienreiseberichte zwischen ‚Spurenlesen‘ und ‚Spurentilgung‘ im 19. Jahrhundert

ZS: Hacks Jahrbuch 2016

Das erste Hacks Jahrbuch ist erschienen. Es löst ab sofort die Tagungsbände der Peter-Hacks-Gesellschaft ab und ergänzt die Referate der letztjährigen Tagung jeweils um weitere Aufsätze, Archivbeiträge, Berichte und Rezensionen sowie ein Premieren- und Literaturverzeichnis.

 

Bibliografische Angaben:

Hacks Jahrbuch 2016. Hrsg. von Kai Köhler im Auftrag der Peter-Hacks-Gesellschaft. Redaktor: Felix Bartels. Berlin: Aurora Verlag 2016

 

INHALT

 

Kai Köhler: Vorwort

 

STIP: Immanuel-Kant-Stipendium der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (31.12.2016)

Immanuel-Kant-Stipendium der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien

Das von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) dotierte Immanuel-Kant-Stipendium fördert Promotionsvorhaben, die sich mit der Geschichte und Kultur der Deutschen im östlichen Europa und den damit verbundenen Themen, insbesondere den wechselseitigen Beziehungen zu den Nachbarvölkern, befassen.

CFP: From Sarmatia to Mare Nostrum: Borderland Spaces in German-language Literature and other Media, London (12.12.2016)

Call for Papers

Von Sarmatien bis zum Mare Nostrum: Grenzräume in der deutschsprachigen Literatur und anderen Medien. Internationale Tagung anlässlich des 100. Geburtstages Johannes Bobrowskis

27-28 April 2017, Institute of Modern Languages Research (IMLR), University of London

 

Plenarvortragende u.a.:

Bill Niven (Nottingham Trent); Maren Röger (Augsburg); Joanna Jablkowska (Łódź); Carsten Gansel (Gießen); Andreas Degen (Potsdam); Wladimir Gilmanov (Kaliningrad)

Konferenzsprachen: Englisch und Deutsch

16th International Conference in Irish-German Studies: Connections in Motion: Dance in Irish and German Literature, Film and Culture, Limerick (31.10.2016 - 01.11.2016)

16th International Conference in Irish-German Studies:

Connections in Motion: Dance in Irish and German Literature, Film and Culture

Irish Centre of Transnational Studies (Mary Immaculate College) and Centre of Irish-German Studies (University of Limerick) in collaboration with the Irish World Academy for Music and Dance, and the School of Design, University of Limerick, 31 October-1 November 2016

 

Joint organisers:

KONF: Deutsch-japanische Komparatistik im weltkulturellen Kontext, Berlin (02.11.2016)

Deutsch-Japanische Komparatistik im Weltkulturellen Kontext

2. Deutsch-Asiatischer Studientag Literaturwissenschaft

 

2. November 2016

 

Freie Universität Berlin, Friedrich Schlegel Graduiertenschule, Habelschwerdter Allee 45, Raum JK 33/121, 14195 Berlin

 

Pages