Wir freuen uns, dass Sie sich für H-GERMANISTIK interessieren. H-Germanistik dient zum Austausch von fachwissenschaftlichen Informationen zur deutschsprachigen Literatur vom Mittelalter bis zur Gegenwart, einschließlich der Didaktik und Sprachwissenschaft sowie angrenzender komparatistischer, kulturwissenschaftlicher und interkultureller Gebiete mit germanistischem Bezug. Wir stellen Informationen aus den Bereichen Calls for Papers, Konferenzankündigungen, Stellenangebote, Stipendien und Vieles mehr auf diesen Seiten zur Verfügung.

Für unsere Nutzer steht ein umfangreiches Menü in deutscher Sprache zur Verfügung. Erfahren Sie mehr über uns oder darüber, wie Sie sich in das Netzwerk eintragen, auf welche Weise Sie von Neuigkeiten erfahren oder eine Ankündigung auf H-Germanistik veröffentlichen können.

Bitte beachten Sie: H-Germanistik unterstützt zurzeit nicht die Funktionen "Reviews", "Links" und "Blogs".

 

 

 

Aktuelle Diskussionen

ANK: Das Politische des romantischen Dramas, Workshop, München (16.03. – 17.03.2017)

Die ästhetische Theorie der Romantik stellt zwei widersprüchliche Forderungen auf: Einerseits verlangt sie von der Kunst ‚unendliche Einheit‘, ästhetische Selbstreflexion, permanente Widerspiegelung und vollständige Autonomie. Andererseits sucht sie nach ‚unendlicher Fülle‘, nach einer Verbindung von Ästhetischem und Politischem sowie nach Möglichkeiten, die ästhetische Illusion zu unterbrechen und die Grenzen der Kunst zu überschreiten.

JOB: Senior Scientist (w/m) mit Doktorat, Universität Klagenfurt (08.03.2017)

Dieses Stellenangebot wurde über den H-Net JobGuide veröffentlicht: https://www.h-net.org/jobs/job_display.php?id=54612

 

 

Die Alpen-Adria-Universität Klagenfurt schreibt gem. § 107 Abs. 1 Universitätsgesetz 2002 folgende Stelle zur Besetzung aus:

Senior Scientist (w/m) mit Doktorat

JOB: W1–Juniorprofessur für Neuere deutsche Literatur, Universität Greifswald (17.03.2017)

Dieses Stellenangebot wurde über den H-Net JobGuide veröffentlicht: https://www.h-net.org/jobs/job_display.php?id=54614

 

 

Am Institut für Deutsche Philologie der Philosophischen Fakultät der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald ist ab 1. 10. 2017 eine

W1-Juniorprofessur für Neuere deutsche Literatur

zu besetzen.

ANK: Elfriede Jelinek: GENDER REVISITED. Workshop und Lesung, Wien (21.03.2017)

Am 21. März 2017 um 18.30 Uhr werden im Literaturhaus Wien die Ergebnisse des Workshops „Elfriede Jelinek: GENDER REVISITED“ präsentiert. Im Anschluss liest Gerhild Steinbuch einen eigens für diesen Abend verfassten Text.

Das detaillierte Programm ist unter: https://jelinekgender.univie.ac.at/home/veranstaltungen/workshop-lesung-im-literaturhaus/ abrufbar.

KONF: Textgerede. Interferenzen von Mündlichkeit und Schriftlichkeit in der deutschsprachigen Literatur der Jahrtausendwende, Frankfurt/Main (09.-11.03.2017)

Textgerede

Interferenzen von Mündlichkeit und Schriftlichkeit in der deutschsprachigen Literatur der Jahrtausendwende

 

Tagung am Institut für deutsche Literatur und ihre Didaktik

9. bis 11. März 2017

 

CFP Deadline Extension: At the Fringes of Humanity: the Cyborg and the Undead, Ohio State University (01.03.2017)

2017 Germanic Graduate Student Association Conference at The Ohio State University

March 24th - March 25th 

As technological advancements continue to globalize the world, we must reconsider our definitions of what it means to be human. As we progress technologically and integrate ourselves further with our creations and with each other, how much of our self is lost in the process and how is our human identity transformed?

CFP: Ökonomische Bildung und ökonomisches Wissen im Literaturunterricht? Perspektiven, Kritik und didaktisch-methodische Zugänge, Koblenz (30.04.2017)

Call for Papers

Ökonomische Bildung und ökonomisches Wissen im Literaturunterricht? Perspektiven, Kritik und didaktisch-methodische Zugänge.

Tagung an der Universität Koblenz-Landau, Campus Koblenz, am 08. und 09.06.2018

Pages