Wir freuen uns, dass Sie sich für H-GERMANISTIK interessieren. H-Germanistik dient zum Austausch von fachwissenschaftlichen Informationen zur deutschsprachigen Literatur vom Mittelalter bis zur Gegenwart, einschließlich der Didaktik und Sprachwissenschaft sowie angrenzender komparatistischer, kulturwissenschaftlicher und interkultureller Gebiete mit germanistischem Bezug. Wir stellen Informationen aus den Bereichen Calls for Papers, Konferenzankündigungen, Stellenangebote, Stipendien und Vieles mehr auf diesen Seiten zur Verfügung.

Für unsere Nutzer steht ein umfangreiches Menü in deutscher Sprache zur Verfügung. Erfahren Sie mehr über uns oder darüber, wie Sie sich in das Netzwerk eintragen, auf welche Weise Sie von Neuigkeiten erfahren oder eine Ankündigung auf H-Germanistik veröffentlichen können.

Bitte beachten Sie: H-Germanistik unterstützt zurzeit nicht die Funktionen "Reviews", "Links" und "Blogs".

 

 

 

Aktuelle Diskussionen

KONF: Anthologieserie. Systematik und Geschichte eines narrativen Formats, Münster (28.02.-01.03.2019)

Anthologieserie. Systematik und Geschichte eines narrativen Formats

 

Westfälische Wilhelms-Universität Münster, 28.02.-01.03.2019

Schlossplatz 34, 48143 Münster

Raum VSH 118

 

Gefördert aus Mitteln der Thyssen-Stiftung

 

Programm

Donnerstag, 28.02.2019

 

14.30-15.30 Uhr Registrierung

15.30-16.00 Uhr Begrüßung und Einführung

CFP: Between Departure and Arrival. Re-assessing the Work of Ilse Aichinger and Helga Michie, London (31.3.2019)

Between Departure and Arrival
Re-assessing the Work of Ilse Aichinger and Helga Michie

 

When: 15 – 17 January 2020

Where: The Austrian Cultural Forum, London, and the Institute of Modern Languages Research, University of London
 

Call for Papers closes 31 March 2019

                                                          

KONF: Form. Perspektiven einer literaturwissenschaftlichen Theorie, Köln (28.-29.3.2019)

Eine Leitdifferenz innerhalb der Ästhetik ist die von Oberfläche und Tiefe, was sich auch in eine Gegenüberstellung von ‚Form’ und ‚Gehalt’ übersetzen läßt. Mit ihr einher geht gewöhnlich eine Wertung bzw. Zuordnung der jeweiligen Artefakte zur Sphäre entweder der freien oder der angewandten Kunst.

ANK: Preis für den besten studentischen Aufsatz über Heinrich von Kleists Werk (15.7.2019)

Die Heinrich von Kleist-Gesellschaft lobt in diesem Jahr zum ersten Mal einen „Preis für den besten studentischen Kleist-Aufsatz“ aus. Eingereicht werden können literaturwissenschaftliche Beiträge über Heinrich von Kleists Texte. Weitere Einschränkungen in Bezug auf Thema, Text- und Kontextauswahl oder Methodik bestehen nicht.

CFP: Summer School "Formen des Übens", Berkeley (30.04.2019)

Formen des Übens

Die vierte Berkeley-Cologne Summer School “Aesthetic Possibilities: Literature, Rhetoric, Philosophy” ist dem Thema “Praxis, Übung, Formung” gewidmet.

Sie findet vom 19.-25. August an der University of California, Berkeley, statt. 

Folgende Informationen finden Sie ebenfalls auf 

http://am-forschungspreis.phil-fak.uni-koeln.de/39841.html

-- English version below --

CFP: Klima/Skepsis. Ökokritische Perspektiven auf den Anthropozän-Diskurs, Innsbruck (05.04.2019)

Die Minustemperaturen im Mittleren Westen der USA ließen Präsident Donald Trump am 29. Januar via Twitter Position zur globalen Erwärmung beziehen:

What the hell is going on with Global Waming [sic!]? Please come back fast, we need you! ( –> tweet )

Pages