Wir freuen uns, dass Sie sich für H-GERMANISTIK interessieren. H-Germanistik dient zum Austausch von fachwissenschaftlichen Informationen zur deutschsprachigen Literatur vom Mittelalter bis zur Gegenwart, einschließlich der Didaktik und Sprachwissenschaft sowie angrenzender komparatistischer, kulturwissenschaftlicher und interkultureller Gebiete mit germanistischem Bezug. Wir stellen Informationen aus den Bereichen Calls for Papers, Konferenzankündigungen, Stellenangebote, Stipendien und Vieles mehr auf diesen Seiten zur Verfügung.

Für unsere Nutzer steht ein umfangreiches Menü in deutscher Sprache zur Verfügung. Erfahren Sie mehr über uns oder darüber, wie Sie sich in das Netzwerk eintragen, auf welche Weise Sie von Neuigkeiten erfahren oder eine Ankündigung auf H-Germanistik veröffentlichen können.

Bitte beachten Sie: H-Germanistik unterstützt zurzeit nicht die Funktionen "Reviews", "Links" und "Blogs".

 

 

 

Aktuelle Diskussionen

JOB: DAAD-Lektor, German Language and Literature, Seoul National University (28.11.2016)

H-Net Job Guide: https://h-net.org/jobs/job_display.php?id=54052

 

Seoul National University, German Language and Literature

DAAD-Lektor

 

Institution Type:   College / University
Location:   Korea, Republic of
Position:   Lecturer, Visiting Scholar

 

Lehrtätigkeit am Department of German Language and Literature.

Aufgaben

CFP: Tagung "Politische Literatur. Debatten, Begriffe, Aktualität", Erlangen (30.11.2016)

Im 20. Jahrhundert korrespondierten Phasen der intensiven literarischen Selbstreflexion politisch agierender Autorinnen und Autoren häufig mit Hochphasen einer theoretisch-wissenschaftlichen Thematisierung politischer Literatur. Zu denken ist hier an W. Benjamins Kritik der ‚Linken Melancholie‘, an J.-P. Sartres Konzept der ‚littérature engagée‘ oder auch T.W. Adornos ‚Engagement‘-Aufsatz.

STIP: Ph.D. Fellow- and TA-ships, German Studies at the University of Michigan, Ann Arbor (10.1.2017)

The German Department at University of Michigan in Ann Arbor invites applications to its Ph.D. program for the academic year 2017-18.

All of our incoming graduate students receive competitive, full funding packages composed of teaching, fellowships, and summer funding.

KONF: Kleists Shakespeare, Berlin (17.-19.11.2016)

Internationale Konferenz der Heinrich-von-Kleist-Gesellschaft

(17.–19.11.2016 im Literarischen Colloquium Berlin)

 

Konzeption, Organisation und Leitung:

Der Vorstand der Heinrich-von-Kleist-Gesellschaft:

Prof. Dr. Günter Blamberger, IK Morphomata, Universität zu Köln

Prof. Dr. Gabriele Brandstetter, Theaterwissenschaft, Freie Universität Berlin

Prof. Dr. Andrea Bartl, Neuere deutsche Literatur, Universität Bamberg

 

Ausgangspunkt und Ziel der Tagung:

Pages