Wir freuen uns, dass Sie sich für H-GERMANISTIK interessieren. H-Germanistik dient zum Austausch von fachwissenschaftlichen Informationen zur deutschsprachigen Literatur vom Mittelalter bis zur Gegenwart, einschließlich der Didaktik und Sprachwissenschaft sowie angrenzender komparatistischer, kulturwissenschaftlicher und interkultureller Gebiete mit germanistischem Bezug. Wir stellen Informationen aus den Bereichen Calls for Papers, Konferenzankündigungen, Stellenangebote, Stipendien und Vieles mehr auf diesen Seiten zur Verfügung.

Für unsere Nutzer steht ein umfangreiches Menü in deutscher Sprache zur Verfügung. Erfahren Sie mehr über uns oder darüber, wie Sie sich in das Netzwerk eintragen, auf welche Weise Sie von Neuigkeiten erfahren oder eine Ankündigung auf H-Germanistik veröffentlichen können.

Bitte beachten Sie: H-Germanistik unterstützt zurzeit nicht die Funktionen "Reviews", "Links" und "Blogs".

 

 

 

Aktuelle Diskussionen

ANK: up to 12 IPP PhD memberships, Giessen (01.02.2017)

The International PhD Programme “Literary and Cultural Studies” (IPP) at Justus Liebig University Giessen offers a three-year structured PhD-programme with an excellent research environment and intensive personal support. The IPP provides doctoral researchers with optimum conditions for their PhD-projects and custom-made preparation for the time thereafter, both with regard to academic and non-academic careers.

The IPP invites applications for one of

up to 12 PhD memberships.

STIP: Ph.D. Scholarships in German Studies and Humanities, University of Colorado Boulder (01.02.2017)

The German Program at the University of Colorado Boulder invites applications for two fully funded Ph.D. scholarships in the newly founded Consortium of Doctoral Studies in Literatures and Cultures.

What do we offer:

ANK: 19. Internationales Forum Junge Heine Forschung, Düsseldorf (03.12.2016)

19. Internationales Forum Junge Heine Forschung. Neue Arbeiten über Heinrich Heine - Vorträge und Diskussionen

Samstag, 3. Dezember 2016, 11 bis 18 Uhr, Heinrich-Heine-Institut, Bilker Straße 12-14, 40213 Düsseldorf

Programm

11.00 Uhr Begrüßung

Dr. Sabine Brenner-Wilczek,Prof. Dr. Volker Dörr, Felix Droste

11.15 Uhr Sophia Victoria Krebs, M.A. (Wuppertal)

»La chose la plus importante, c’est que je suis né«. Heinrich Heines Geburtsdatum als epitextuelles Element

ANK: Sampling, Diskurs, Text. Workshop anlässlich des Erscheinens von Thomas Meineckes Roman "Selbst", München (06.12.2016)

Thomas Meineckes neuer Roman Selbst ist im Oktober dieses Jahres erschienen. Zwar gibt es zum Werk dieses Autors mittlerweile eine stetig wachsende Menge an Forschungsliteratur, doch nur selten bündelt sich die Forschung.

Dies bietet den Anlass dazu, mit einem Workshop aus Perspektive der Münchner Philologie in die Diskussion zu treten über Meineckes jüngsten Roman, die Einordnung dieses Buches in sein Gesamtwerk sowie über Meineckes Stellung in der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur.

CFP: GSA 2017 - Kinship and Family Network: Panels and Roundtable, Atlanta (20.01.2017)

The GSA Kinship and Family Network is seeking submissions for a series of roundtables and panels at the 2017 GSA. (Atlanta, October 5-8, 2017) Abstracts should be submitted via email to eterhorst@southalabama.edumargareth.lanzinger@univie.ac.at, and seldrid2@utk.edu by 20 January 2017. 

Roundtable Discussion: Family and Kinship in German Studies

Pages