Wir freuen uns, dass Sie sich für H-GERMANISTIK interessieren. H-Germanistik dient zum Austausch von fachwissenschaftlichen Informationen zur deutschsprachigen Literatur vom Mittelalter bis zur Gegenwart, einschließlich der Didaktik und Sprachwissenschaft sowie angrenzender komparatistischer, kulturwissenschaftlicher und interkultureller Gebiete mit germanistischem Bezug. Wir stellen Informationen aus den Bereichen Calls for Papers, Konferenzankündigungen, Stellenangebote, Stipendien und Vieles mehr auf diesen Seiten zur Verfügung.

Für unsere Nutzer steht ein umfangreiches Menü in deutscher Sprache zur Verfügung. Erfahren Sie mehr über uns oder darüber, wie Sie sich in das Netzwerk eintragen, auf welche Weise Sie von Neuigkeiten erfahren oder eine Ankündigung auf H-Germanistik veröffentlichen können.

Bitte beachten Sie: H-Germanistik unterstützt zurzeit nicht die Funktionen "Reviews", "Links" und "Blogs".

 

 

 

Aktuelle Diskussionen

KONF: Ästhetische Eigenzeiten. Zeit und Darstellung in der polychronen Moderne. Auftakttagung der zweiten Förderphase des DFG-Schwerpunktprogramms 1688, Hannover (2.-4.2.2017)

Ästhetische Eigenzeiten. Zeit und Darstellung in der polychronen Moderne
Auftakttagung der zweiten Förderphase des DFG-Schwerpunktprogramms 1688 an der Leibniz Universität Hannover, 2.-4. Februar 2017

Leibniz Universität Hannover, Leibnizhaus, Holzmarkt 4-6, 30159 Hannover

 

CFP: Zwischen den Sprachen – Mit der Sprache? Deutschsprachige Literatur in Palästina und Israel. Internationales Symposium aus Anlass des 100. Geburtstags von Jenny Aloni, Paderborn (31.3.2017)

Zwischen den Sprachen – Mit der Sprache? Deutschsprachige Literatur in Palästina und Israel

Internationales Symposium aus Anlass des 100. Geburtstags von Jenny Aloni

Universität Paderborn, 7.-9. September 2017

ZS: Sprache und Literatur, Themenheft: Zeitschrift als Archiv (2/2014), H.114

Sprache und Literatur (hg. von Natalie Binczek, Ludwig Jäger und Erika Linz)

Themenheft: Zeitschrift als Archiv (2/2014), H.114:
 

Gastherausgeber dieses Heftes
Susanne Düwell, Nicolas Pethes

 

Inhalt

Gunhild Berg
Chronotopisch magaziniertes Wissen. Zeitschriften als statisch-dynamische „Vorrathskammern des menschlichen Verstandes“ (S. 5-24)

Madleen Podewski
Wie Mannigfaltiges gedruckt wird: Sortierungspraktiken im ‚kleinen Archiv‘ der Zeitschrift (S. 25-38)

CFP: Dynamiken der Viktimisierung – Opferschaft in historischer Perspektive (16. - 20. Jahrhundert), Regensburg (31.3.2017)

Your network editor has reposted this from H-Announce. The byline reflects the original authorship.

Diese Ankündigung ist ein Repost von H-Announce
 
 
Type: 
Call for Papers
Date: 

CFP: 2018 Conference Frühe Neuzeit Interdisziplinär: "Rethinking Europe: War and Peace in the Early Modern German Lands," St. Louis (15.8.2017)

The 8th International Conference "Frühe Neuzeit Interdisziplinär"

Rethinking Europe: War and Peace in the Early Modern German Lands

March 8-10, 2018, St. Louis

CFP: Die Darstellung Südosteuropas in der Gegenwartsliteratur, Zadar (15.4.2017)

Organisation:         Ao. Univ.-Prof. Dr. phil. Goran Lovrić

                               Univ. Prof. Dr. phil. Slavija Kabić

                               Univ. Doz. Dr. phil. Marijana Jeleč

Veranstaltungstermin: 22.-23. September 2017

Konferenzort: Universität Zadar, Kroatien

CFP: GSA 2017: Autoritäre Politik im 20. Jahrhundert, Atlanta (10.2. 2017)

CFP, GSA 2017 in Atlanta:

Autoritäre Politik im 21. Jahrhundert

In den vergangenen Jahren haben autoritäre Bewegungen einen Anstieg erfahren. Da sie drohen, etablierte politische Ordnungen nachhaltig ins Wanken zu bringen, ist die Frage unseres Panels: Wie reagiert die Literatur, Kultur- und Politikwissenschaft auf Verschiebungen in der politischen Tektonik?

Pages