Wir freuen uns, dass Sie sich für H-GERMANISTIK interessieren. H-Germanistik dient zum Austausch von fachwissenschaftlichen Informationen zur deutschsprachigen Literatur vom Mittelalter bis zur Gegenwart, einschließlich der Didaktik und Sprachwissenschaft sowie angrenzender komparatistischer, kulturwissenschaftlicher und interkultureller Gebiete mit germanistischem Bezug. Wir stellen Informationen aus den Bereichen Calls for Papers, Konferenzankündigungen, Stellenangebote, Stipendien und Vieles mehr auf diesen Seiten zur Verfügung.

Für unsere Nutzer steht ein umfangreiches Menü in deutscher Sprache zur Verfügung. Erfahren Sie mehr über uns oder darüber, wie Sie sich in das Netzwerk eintragen, auf welche Weise Sie von Neuigkeiten erfahren oder eine Ankündigung auf H-Germanistik veröffentlichen können.

Bitte beachten Sie: H-Germanistik unterstützt zurzeit nicht die Funktionen "Reviews", "Links" und "Blogs".

 

 

 

Aktuelle Diskussionen

KONF: Johann Heinrich Lambert (1728 – 1777) und die Mathematisierung der Aufklärung, Jena (15.06. – 17.06.2017)

Johann Heinrich Lambert (1728 – 1777) und die Mathematisierung der Aufklärung

Internationale und interdisziplinäre Fachtagung, Friedrich-Schiller-Universität, 15. – 17. Juni  2017

 

KONF: Zwischen inventio und correctio. Mimetisches Schreiben und Kulturtechniken der Revision bei Robert Walser und anderen, Basel (08.06. – 10.06.2017)

Der Schriftsteller «ist Karrenschieber, Wirt, Raufbold, Sänger, Schuster, Salondame [...]. Er ist der Hungernde und der Sattgegessene, der Prahler und der Prediger, der Wind und das Geld. [...] Für ihn gibt es nur eine Religion, nur ein Gefühl, nur eine Weltanschauung: in die Anschauung, in das Gefühl, in die Religion anderer, womöglich aller, liebend aufpassend unterzuschlüpfen.» (R. Walser)

ANK: Faust, aus und vorbei. Beiträge zum Ende des faustischen Zeitalters, Berlin (28.05.2017)

Faust, aus und vorbei

Beiträge zum Ende des faustischen Zeitalters

 

Mit Boris Groys, Diedrich Diederichsen, Carl Hegemann, Michael Jaeger, Ralf Konersmann, Manfred Osten und Valery Tscheplanowa

28.05.17, 16 Uhr, Roter Salon, Volksbühne Berlin, Linienstraße 227, 10178 Berlin

 

KONF: Peter Handke, Madrid (23.-24.05.2017)

Symposion Peter Handke anlässlich der Verleihung des Titels Doctor honoris causa de Universidad de Alcalá (Madrid)

23. Mai

Symposion Peter Handke

Universidad de Alcalá

Sala de Conferencias Internacionales

Rectorado de la Universidad de Alcalá

Plaza de San Diego s/n | 28801 Alcalá de Henares

 

10.00-10.30

Eröffnung

10.30-12.00

Karl Wagner (Wien, Zürich): La gran caída. El relato de Handke en el contexto de la obra

Pages