Wir freuen uns, dass Sie sich für H-GERMANISTIK interessieren. H-Germanistik dient zum Austausch von fachwissenschaftlichen Informationen zur deutschsprachigen Literatur vom Mittelalter bis zur Gegenwart, einschließlich der Didaktik und Sprachwissenschaft sowie angrenzender komparatistischer, kulturwissenschaftlicher und interkultureller Gebiete mit germanistischem Bezug. Wir stellen Informationen aus den Bereichen Calls for Papers, Konferenzankündigungen, Stellenangebote, Stipendien und Vieles mehr auf diesen Seiten zur Verfügung.

Für unsere Nutzer steht ein umfangreiches Menü in deutscher Sprache zur Verfügung. Erfahren Sie mehr über uns oder darüber, wie Sie sich in das Netzwerk eintragen, auf welche Weise Sie von Neuigkeiten erfahren oder eine Ankündigung auf H-Germanistik veröffentlichen können.

Bitte beachten Sie: H-Germanistik unterstützt zurzeit nicht die Funktionen "Reviews", "Links" und "Blogs".

 

 

 

Aktuelle Diskussionen

CFP: KörperZeiten: Darstellungen ‚anderen‘ Zeiterlebens in Literatur und Comic, Berlin (25. - 27. Juni 2020)

 

CFP: KörperZeiten: Darstellungen ‚anderen‘ Zeiterlebens in Literatur und Comic (Berlin, 25. - 27. Juni 2020)

 

Workshop an der Freien Universität Berlin, Donnerstag, 25. Juni bis Samstag, 27. Juni 2020

 

JOB: Mitarbeiter/in (m/w/d, 50%, E13 TV-L) Öffentlichkeitsarbeit SFB-Projekt, Universität Tübingen (5.7.2019)

Der Sonderforschungsbereich (SFB) 1391 „Andere Ästhetik“ ist ein von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderter Forschungsverbund, der sich zum Ziel setzt, über sein interdisziplinäres Forschungsprogramm zu einer vertieften Erschließung und Neubewertung vormoderner Ästhetik zu gelangen.

 

KONF: "Poetic Critique", Berlin (27.-29.6.2019)

Poetic Critique

27–29 June 2019, Indiana University Europe Gateway, Gneisenaustraße 27, 10961 Berlin-Kreuzberg
 

Poetic critique—is that not an oxymoron? Do these two forms of behavior—the poetic and the critical—not pull in different, even opposite, directions? For many scholars working in the humanities today, they largely do, but that has not always been so.

CFP Verlängerung: Tagung "Writing Spaces - Wissenschaftliches Schreiben zwischen und in den Disziplinen", Hamburg (30.06.2019)

Eine gute Nachricht an alle, die es nicht bis Ende Mai geschafft haben, ein Abstract für unsere QPL-Schreibzentrums-Tagung in Hamburg einzureichen: die Einreichfrist ist verlängert bis Ende Juni (30.6.2019).

Hier noch einmal die Informationen zur Tagung (und auch der Call for Papers, s.u.):

MA: „Theorien und Praktiken professionellen Schreibens“, Köln (15.07.2019)

Seit dem Sommersemester 2018 bietet das Institut für deutsche Sprache und Literatur I der Universität zu Köln den 1-Fach-Master „Theorien und Praktiken professionellen Schreibens“ an. Die Bewerbung ist zu jedem Semester möglich, der aktuelle Bewerbungsschluss für den Studienbeginn im Wintersemester 2019/20 ist der 15. Juli 2019.

Pages