Wir freuen uns, dass Sie sich für H-GERMANISTIK interessieren. H-Germanistik dient zum Austausch von fachwissenschaftlichen Informationen zur deutschsprachigen Literatur vom Mittelalter bis zur Gegenwart, einschließlich der Didaktik und Sprachwissenschaft sowie angrenzender komparatistischer, kulturwissenschaftlicher und interkultureller Gebiete mit germanistischem Bezug. Wir stellen Informationen aus den Bereichen Calls for Papers, Konferenzankündigungen, Stellenangebote, Stipendien und Vieles mehr auf diesen Seiten zur Verfügung.

Für unsere Nutzer steht ein umfangreiches Menü in deutscher Sprache zur Verfügung. Erfahren Sie mehr über uns oder darüber, wie Sie sich in das Netzwerk eintragen, auf welche Weise Sie von Neuigkeiten erfahren oder eine Ankündigung auf H-Germanistik veröffentlichen können.

Bitte beachten Sie: H-Germanistik unterstützt zurzeit nicht die Funktionen "Reviews", "Links" und "Blogs".

 

 

 

Aktuelle Diskussionen

STIP: Call for applications: PhD program, Department of German, New York University (04.01.2021)

***The Department of German at New York University invites applications
for its PhD program. The deadline for applications is January 4, 2021.***

The Department of German at NYU has long been home to one of the most
innovative and theoretically rigorous programs in German Studies.

ANK: Ringvorlesung "Berliner Weltliteraturen. Internationale literarische Beziehungen in Ost und West nach dem Mauerbau" (Online, 3.11.2020-16.2.2021)

Berliner Weltliteraturen. Internationale literarische Beziehungen in Ost und West nach dem Mauerbau

Ringvorlesung vom 03.11.2020 bis 16.02.2021, Freie Universität Berlin (Livestream) 

ANK: Online-Podiumsdiskussion: Kommunikation per Video – Perspektiven aus Sprachwissenschaft, Soziologie 
und Informationstechnik (10.11.2020)

 

Das Interdisziplinäre Zentrum Europäische Sprachen und das Dahlem Humanities Center der Freien Universität Berlin veranstalten am 10.11.20 von 18:15–20:00 Uhr eine Online-Podiumsdiskussion zum Thema: 

Kommunikation per Video – Perspektiven aus Sprachwissenschaft, Soziologie und Informationstechnik

 

Podiumsgäste: 
Heiko Hausendorf (Universität Zürich) 
Claudia Müller-Birn (Freie Universität Berlin)
Paula-Irene Villa Braslavsky (Ludwig-Maximilians-Universität München) 

ZS: Ach, Kleist! Ausgabe 3 (2020)

Ach, Kleist! Das Jahrbuch. Für alle, die etwas (Neues) zu sagen haben

Herausgegeben von Günther Emig, H. Herrmann und Peter Staengle
Verlegt in Günther Emigs Literaturbetrieb

A,K! ist Nachfolgeorgan der von 1996 bis 2018 erschienenen "Heilbronner Kleist-Blätter" und liegt jetzt mit Ausgabe 3 vor (ISBN 978-3-948371-77-7, 310 Seiten, 15 Euro).

ANK: Interdisziplinäre Online-Vortragsreihe "Ästhetisierungen von Kindheit und Jugend nach 1968", Bielefeld (9.11.2020-4.2.2021)

Interdisziplinäre Online-Vortragsreihe Ästhetisierungen von Kindheit und Jugend nach 1968 am Zentrum für Kindheits- und Jugendforschung der Universität Bielefeld

9.11.2020 Insa Härtel: Nicht an Sexualität denken. Venus after School von Sally Mann (1992)

26.11.2020 Vojin Saša Vukadinović: Krawall am Rande. Ulrike Meinhofs Fernsehspiel Bambule (1970)

10.12.2020 Katharina Pietsch und Tyll Zybura: Children Are Not Human Beings. Narrative Patterns of Becoming and Non-Becoming in the Contemporary British Childhood Novel

Pages